Intoleranz


Intoleranz
Intoleranz schreibt Geschichte.
Toleranz hilft, sie zu ertragen.
© Peter Hohl (*1941)

Als wenn ich es nicht geahnt hätte, der (mir übrigens immer noch unerklärliche) Besucheranstieg hat dafür gesorgt, daß mein Weblog mal wieder in die Top 50 der meistgelesenen Weblogs bei Myblog eingestiegen ist. Pech, aber so ist es eben und ich kann nichts dagegen tun, außer zu warten, dass der Ansturm wieder abebbt.

Auf jeden Fall haben einige Personen wieder etwas zu lästern gell:
Nicht wahr: Lisa, Christin und Jenny?

Link Nr.1 | Link Nr.2

am schönsten fand ich diesen Kommentar:
Zitat: Jenny
jenny / website (13.07.04 11:53):
och thanxxxx ihr seids ja lieb…knuddel!!!! ja son scheiß eigentlich müssten unsre blogs in de liste aber naja…der die das is da ah nur weils ne transe is…also…. sowas brauch mer doch nich…ja der eintrag ohne name in dem gb is von mir und chrisi…hmz da kommt niemand drauf!!!!
so….mach mal noch bissle zoe (der die das) dumm…. *durch die Gegend hüpf*
lieb euch

…. Hmmm ich bin mir nicht 100%ig sicher, ob da niemand drauf kommt, wer der Eintrag ohne Name war…. *überleg* *überleg*
*pling*
ich hab es Jenny und Christin könnten es gewesen sein.

Egal:
Intolerante Leute schreiben eben dumme Sachen
Letztendlich ist mir ja auch Schnuppe, wer was über mich sagt. Ich finde es nur traurig, wenn Leute denken, sie seien unbeobachtet, weil sie das Internet nicht verstehen.
Es sind eben kleine Mädels. Ich war übrigens sehr amüsiert darüber.

Komisch ist aber auch, dass sie kurze Zeit später in einem meiner Beiträge nett, freundlich und hilfsbereit war und tatsächlich konstruktiv an meiner Perückenentscheidung mitgeholfen hat.


suchen


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.