E-bay und La noire Fetische,


ich
Wenn hundert Menschen „¾ich““ sagen, so meint doch jeder etwas anderes.
© Werner Mitsch (*1936)

Ich habe etwas zu sagen und zwar a, b und c

a) E-bay
Natürlich habe ich das kleid nicht gekauft. Zum einen hätte ich mit dem Handy eh nicht schnell genug gegenbieten können, viel schwerwiegender war allerdings der erreichte Preis von 42,50 € !!! Gehts noch??? Sind etwa alle verrückt geworden? Ich meine das Kleid ist schön. Aber sooooooo teuer? Für mich Zu teuer. Schade.

Nun brauche ich einen Plan B. Könnte es vielleicht dieses Kleid sein? Naja, nett schaut es aus, aber eben nur nett und nicht großartig. Außerdem ist der Ausschnitt wohl etwas tief und es muss ja nicht jeder sofort mitbekommen, wie ich an der stelle schummele. Jaja so ist es, wenn ich mich in etwas verguckt habe, dann will ich das eine und nicht etwas ähnliches oder anderes. grummel…

b) La noire Fetische
Weil ich aus beruflichen Gründen schon nicht den Hamburger Tuntenball besuchen konnte, (der, wenn ich Erzählungen glauben mag übrigens ziemlich gut gewesen sein soll), besuchte ich also die La Noire Fetische Party mal wieder (siehe letzten Monat). Allerdings war es dieses Mal eben keine Eröffnungsfeier und somit lange nicht so gut gefüllt. Da ich letztes Mal ja offensichtlich nicht erkannt wurde und mir dachte, dann wird es dieses Mal ebenso laufen, habe ich meine Hacken auf moderate 10-11 cm etwas niedriger angesetzt und wollte die Tanzfläche stärker nutzen. (Die Kollegin vom letzten mal war aber eh nicht da, insofern keine Gefahr)

Da 1. die Musik nicht so prall war und 2. lange nicht so viele Menschen da waren, lag die Tanzfläche aber zumeist verwaist da und alleine hatte ich dann auch keine Lust. Nur einzelne Lieder haben die Tanzfläche gefüllt. beim nächsten Lied war es dann schon wieder ebenso leer wie vorher. Positiv ist aber bei der Musik zu vermerken, dass ein Lied von meiner Alltime Favourite Band New Model Army gespielt wurde… (Das dürfte so ziemlich das erste Mal gewesen sein, dass nicht 51st State oder Vagabonds auf einer Party, die ich besuchte, gewspielt wurde…

Beim Hereinkommen habe ich dann auch gleich meine bestellte Clubcard abgeholt. Damit bin ich nun offiziell „Fetish Fantasies“ Member. Toll, das wollte ich schon immer sein (gähn). Zumindest spart es 2 €uro und ich komme in zukunft auch als Kerl auf die Partys (vorausgesetzt ich halte mich an den Dresscode. Auf jeden Fall ist es komisch, sich an der Kasse mit bürgerlichen Namen vorzustellen, um einen Vorteil zu erhalten….. Nun da auf der Karte aber kein Name steht, steht mir dieses Erlebnis nicht noch mal bevor.

Fazit
Wenn eine Party nicht wirklich gut ist, dann ist sie es auch nicht, wenn man als Frau unterwegs ist. S‘ wird halt langsam Normalität. Schaut aus, als wäre der nächste Schritt (StiNo-Party (Stinknormal-Party )) Langsam angebracht. 60er jahre Party ich komme…

c) kommt noch


suchen


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.