Ausverkauf bei Blicker?


Überheblichkeit
Überheblichkeit ist die erste Leitersprosse auf dem Weg nach unten.
© Ernst Ferstl (*1955),

Mein Lieblingsschuhladen ist „Der Spezialist für hohe Absätze“ Blicker-Schuhe in Hamburg – Keine Frage. Der Laden ist schön, er ist hell, man wird nicht durch die Fensterscheibe von Passanten beim Anprobieren beobachtet, die Verkäuferinnen sind nett und sie haben jede Menge schöne Schuhe da stehen. Aber meine Meinung von Blicker hat tiefe Risse bekommen.

Da meine Lieblingspumps langsam unansehnlich werden und ein wenig abgeschlissen wirken bin ich vor einigen Tagen mit dem festen Vorsatz losgezogen, diese Pumps auszuwechseln.

Vorgabe: schwarz, Normalleder, Stilettoabsatz 10-11cm, Größe 41

Meiner Meinung nach DER Archetyp eines Pumps. Sozusagen DER klassische Stilettopumps.

Von einem Schuhladen, der sich selbst mit „Der Spezialist für hohe Absätze“ betitelt erwartete ich eigentlich, dass ich mich vor einer zu großen Auswahl nicht entscheiden könnte. Mit Stahlabsatz, mit Platikabsatz, weiches Leder, hartes Leder, bessere Verarbeitung, schlechtere Verarbeitung und so weiter. Da ich aber nur eine Mittagspause Zeit hatte, hab ich mir vorgenommen, mich schnell zu entscheiden – es ging aber etwas schneller als erwartet.

Ich kam in den Laden, zählte kurz meine Vorgaben auf, sagte noch eben, dass ich damit tatsächlich laufend oder tanzend unterwegs sein möchte, so eine Qualität wie Jante also nicht in Frage käme und wollte schlußendlich wissen, welche Schuhe stattdessen richtig seien. Schnell ergab sich, dass Blicker nur zwei Paar Schuhe hat, die diesen Anforderungen standhielten. Ein Paar für 59,90 € und ein Paar für 120,00 €.

„Okay, ich möchte erst die günstigeren Anprobieren.“
Leider wurde mir nach kurzer Durchsicht des Lagers die Nachricht gegeben.
„Leider ausverkauft, bekommen wir im Herbst wieder“

„Hmmm na gut, ich brauche dringend neue schwarze Pumps, dann eben die teureren“
kurze Durchsicht ….
„Tut mir leid, auch die haben wir nicht mehr, ebenfalls wieder im Herbst vorhanden, aber wie wäre es mit Lackpumps….“

Halloooooooo? Die Vorgabe war eindeutig ein Lederpumps zum ausgehen. Wie kann es denn bitte sein, dass Blicker normale schwarze Pumps nicht führt? Ich habe mal auf der Webseite geschaut. Schwarze Lederpumps sind ausser in Größe 35, 37 und 38 überall ausverkauft, weiße Pumps gibt es noch in den gängigen Größen 35, 36,5, 44 und 46. (Da hätte die Verkäuferin vermutlich garnicht erst nachsehen müssen)

Hab nur ich das Gefühl oder kann es eigentlich nicht angehen, dass ein Schuhladen, der etwas auf sich hält, solche gängigen Schuhe
a) nicht vorrätig hat und
b) erst im Herbst wiederbestellt….

…soetwas kenne ich eigentlich nur von Läden, die kurz vor der Zahlungsunfähigkeit stehen…. Ist Blicker etwa pleite? Na, wollen wir es nicht hoffen. Ich bin dann auf alle Fälle ein paar Meter weiter zu Messmer gegangen und konnte dort tatsächlich verschiedene Modelle in (man mag es kaum glauben) verschiedenen Größen anprobieren. Und mich am Ende für ein Paar entscheiden – Natürlich waren es wieder die teuersten und etwas höher als eigentlich gewollt waren sie auch. Aber schööön sind sie – und gut laufen kann man auch.

Ich muss mich dringend mal mit Henriette unterhalten, die schrieb doch irgendwann ma etwas von einem „Anwohnerrabatt“ bei Messmer.

Naja schlußendlich hat mein Bild von Messmer gewonnen, während mein Bisheriges Bild von Blicker eher gelitten hat.


Das sind sie übrigens 🙂

 

 



suchen


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.