Trannyblogs


England
England ist die Heimat der abgestandenen Ansichten.
Oscar Wilde (1854 – 1900)
Ich glaube 106 Jahre nach „Oscars“ Tod ist dieser Satz kaum noch wahr. Zumindest nicht was die Trannysphere angeht.

Ich habe mich die letzten beiden Tage mal intensiv auf Englischen Seiten herumgetrieben und erstaunliche Qualität entdecken können. Deren Trannyszene scheint ziemlich lebendig und lebhaft zu sein.

Dabei ist mir auch aufgefallen, daß das Bloggen in UK scheinbar eine ziemliche Tradition hat. Ich habe einige sehr umfangreiche und sehr alte Blogs gefunden, die ich ziemlich beachtlich finde und Eich nicht vorenthalten möchte:

Becky EnVérité
Beckys extrem umfangreiche Seite hat eigentlich alles, was man von einer Transgenderseite erwarten darf – und einiges mehr. Inhalte Über sich, einen Trannytest, ein Blog und vieles mehr.

Gina Snowdoll
Gina hat ein fast täglich aktualisiertes Blog, das seit Mai 2001 online ist. Sie dürfte damit die „Mother of Trannyblogging“ sein

Joanna Nicholls
Kleines aber feines Blog, das nicht übersehen werden sollte.

Jessica
Nein, nicht die Spirit, wenn man in UK Den Namen Jessica hört, scheint man an diese Dame zu denken. Schaut mal rein.

Miss K
Miss K hat ein Weblog, daß sich „The Dragnet V. 4.0“ nennt. Großartig designed und mit viel Inhalten (UK)

Siobhan Curran
ebenfalls ein sehr lange bestehendes Blog. Interessant ist die Visualisierung der britischen Trannyblogsphere. Das ist übrigens manuell erstellt und war sicher ordentlich Arbeit.

…warum gibt es in unseren Breiten eigentlich so wenig Blogger? Erleben wir alle nichts?

Achja und wenn ich das so sehe erscheint mir mein Blog designmäßig etwas fade… ich sollte das mal überdenken 🙂 etwas Pink vieleicht


suchen


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.