Desinteresse im Familienkombinat


Desinteresse
Man muß die Neugier der Frauen zufriedenstellen mit gutem Aussehen, Jugendlichkeit und demonstrativem Desinteresse“¦
© Elmar Kupke (*1942)

Nicht das beste Bild, aber das beste mit uns beiden.

Am Wochenende war ich mal wieder aus, das erste Mal seit meinem ungewollten Zwangsouting nach der TGCP. Da mich bisher niemand drauf angesprochen hatte, war mir die Sache langsam egal und das Nachtleben rief.Seit kurzer Zeit mailte ich mit Melanie aus Lüneburg. Lüneburg ist nun nicht sooo weit weg von Hamburg liegt, und sie auch Lust hatte, mal auszugehen. Also verabredeten wir uns also für den Abend. Eine kurzer Rückblick auf vergangene Partys ließ mich zu dem Entschluss kommen, dass die Kinky Planet Party, die dieses Wochenende stattfand, wohl wieder ähnlich langweilig werden würde und der Abend dadurch nicht allzudoll werden würde. Ich schlug also das La Rocca vor, das ich als Disco ziemlich klasse fand.Okay, wir trafen uns also am Hauptbahnhof und fuhren in Richtung Reeperbahn. Da wir viel zu früh für einen zünftigen Partyabernd waren, überlegten wir uns, noch einmal im Glanz & Gloria auf einen Cocktail / Kaffe und einen netten Schnack vorbei. Wir erzählten uns so das typische, also die besten Geschichtchen und das übliche „wer kennt wen“… Wir liefen also von einer Seite der Reeperbahn (Auto) zur anderen (Glanz & Gloria) um danach dann wieder zurückzulaufen (La Rocca). Leider mussten wir feststellen, dass der Club, der am 01.10. eröffnete scheinbar nicht so der Renner war, denn bereits anderthalb Monate nach Eröffnung war er bereits dicht und wir gezwungen, umzudisponieren. Ich denke, das wussten die Inhaber bereits zur Extravaganxa und haben deswegen so unverschämt die Eintrittspreise erhöht.Nun, am Eingang hing ein Plakat vom Familienkombinat. Das hatte ich doch vor kurzem schon mal… Schlechte Party im Change… Flyer gesehen und ab ins Familienkombinat. Diesmal war die Party gar keine und der Flyer ein Plakat, aber die Gesamtsituation ähnlich… Also weitergelaufen in Richtung Familienkombinat…

Mel auf der Treppe im Familienkombinat. Ich trug mal wieder keine Brille und sah Leute nicht so recht scharf, aber im Augenwinkel kam mir eine entgegenkommende Person bekannt vor…. Genau die gleiche, die mich drei Wochen vorher erkannt hatte. Kann das tatsächlich sein? Ein kurzer Blick zurück bestätigte das, denn sie schaute ebenfalls zurück. Mit welchen Blick kann ich aber nicht sagen (Die brille fehlte eben)- . Nur soviel erkannt hat sie mich. Hab ich sie diesmal angesprochen – nööööööö – Doof? Jaaaaa. Egal ich spiele Altbundeskanzler und sitze das aus.Aber warum muss der Zufall so mit einem spielen???Naja ab ins Familienkombinat. Genau wie das letzte Mal viele viele viele Männer, drei bis vier handvoll Frauen, nur die Anzahl der Transen ist durch Melanie von einer auf zwei in die Höhe geschnellt.Aber irgendwie sind Gaypartys auch nicht das Wahre, man wird zwar nicht dumm angemacht, aber (und das ist viel schlimmer) nahezu garnicht beachtet. Außer, von den Frauen, deren Anteil ja aber arg gering war. Egal, wir tranken, tanzten in der Menge und auf der Bühne und hatten viel viel Spaß.

ich in Nahaufnahme zu späterer Stunde liegend.Das werden wir in Zukunft häufiger machen, aber dann eher in Discos mit einem höheren Frauenanteil (in zwei Wochen ist eine Lesbenparty im EDK. Mal sehen, vielleicht gehen wir ja da hin :-)btw. wir haben es sogar in die Bildergalerie auf der Webseite geschafft siehe hier

 

thematische Beiträge:
Zwangsouting im Herzblut
Kinky Planet Party
6. TGCP im Glanz und Gloria
Abzocke bei der Extravaganxa
Change Flop, Familienkombinat top

 

 


suchen


2 thoughts on “Desinteresse im Familienkombinat

  1. Pingback: Pearl Secco - Zoe-HH

  2. Pingback: Expeditionen ins T-Reich

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.