Kinky Boots


Sarah hat mich gerade auf einen bald startenden Film aufmerksam gemacht. Kinky Boots! Und der Trailer scheint zu zeigen, daß es exakt mein Film ist. Schuhe und Drags 🙂

Es scheint eine alte Traditions-Schuhfirma vor der Pleite zu stehen und statt der tatsächlichen Pleite mit den bisherigen Männerschuhen startet die Firma richtig durch mit High Heels.

You are making two and a half feet of irresistable shoebular SEX

Kinky Boots

Eine Schuhfabrik sattelt um… auf Kinky Boots!

Aber zurück zum Abschlussfilm, der nicht nur einen zufriedenen Festivalmacher, sondern auch ein begeistertes Publikum aus den Filmtagen entließ. Mit Kinky Boots (Buena Vista) erlebten diese nämlich ein feel good movie, dass sich als Mischung aus GANZ ODER GAR NICHT und PRISCILLA beschreiben lässt. Denn der junge Charlie Price erbt von seinem Vater eine marode Schuhfabrik, deren Überleben er mit der Anfertigung von High Heels für Drags und Transvestiten sichern will. Ein Unterfangen, bei dem erst einmal die Belegschaft vom Sinn und Zweck der neuen Kollektion überzeugt werden muss. Ein Film, in dem kein Klischee ausgelassen wird, der aber immer den richtigen Ton triff und für jede Menge gute Stimmung sorgt.

Kinky Boots

Wie Sarah schon sagte, bei dem Film kann man sich vermutlich sicher sein, daß etwa 50% aller mitschauenden Männer ebenfalls Transen, Drags oder sonstirgendwer ist, der gerne mal hohe Pumps oder Boots trägt.

Ich muß diesen Film sehen. Er könnte ein Klassiker werden.


suchen


One thought on “Kinky Boots

  1. Pingback: Zoes Transgender Blog » Kinky Boots auf dem Hamburger CSD

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.