Mit Neomi in der China Lounge


Was hab ich mich gefreut, als ich neulich in meiner Mailbox folgende Zeilen fand:

Hi Zoe,
komme Freitag morgen nach HH. Besuch bei Herrn Heydecke. Bin bis SA Mittag in HH. Bist Du da? Abtanzen o.ä.?
Wäre super! Kannst Du ein Hotel empfehlen?
Liebe Grüsse,
Neomi

Soso, miss Deluxe wollte also in Hamburg weilen und einen Haarspezia

listen besuchen. ….Warum aber treibt sich Neomi am Vortag des Hamburger CSD in Hamburg herum und nicht etwa am Samstag. Während die Dame schon wieder im Flugzeug sitzen wollte, sollte es auf der Langen Reihe langsam losgehen – und die Partys am Samstagabend sollten ebenso ohne Neomi stattfinden. Mensch mensch. Dumm.

Aber egal, es gibt auch ohne CSD Partys in Hamburg etwas zu sehen und zu erleben. Vorerst beließen wir es aber bei einem feudalen Essen zu einem ebenso feudalen Preis und vielen Gesprächen – zumindest bis zu dem Zeitpunkts, als man uns als letzte Gäste fast aus dem Lokal gebeten hätte.

china-lounge.jpg

Meine erste Idee war die China Lounge auf der Reeperbahn. Parken auf dem Transenstrich in der Schmuckstraße ab durch die überfüllte Große Freiheit ab zur China Lounge. – Es gab mal einen Zeitraum, da wäre mir vor solch einem Weg Mulmig zumute – heute irgendwie nicht mehr. Nett, daß zwei Transen auch in der China Lounge als zwei Frauen direkt an der Schlange vorbeigelotst werden…. Sehr löblich :-)Wir tranken nett unser Bier (wie echte Männer) als ein nettes wirklich süß aussehendes mädel auf mich zukam und wissen wollte, was sie mit ihrem Freund machen solle. Er würde auch ab und an gerne als Frau rumlaufen, würde jedoch höchstens mal um den Block gehen. Sie könne ihn zwar nett zurechtmachen aber raus würde er sich eben nicht trauen.

Das Mädel war der Traum jeder Transe. Gutaussehend, Transentum nicht nur duldend, sondern sogar interessiert und beim Styling helfend. Dem Jungen kann eigentlich nur beglückwünscht werden. Mist ich hätte einen Flyer für die TGCP benötigt. …Und ich hätte fragen sollen, ob sie ihren Freund als Transe wollte, oder vielleicht doch einfach nur eine Transe als Freund wollte 😉

Aber zurück zum Thema: Nette Menschen in der China Lounge… als wir später unseren Prosecco schlürften (wir wechselten mittlerweile vom echten Männerbier zum echten Transenprosecco) kam ein weiteres Mädel auf uns zu…

Schleich auf und zu:
Sie: Die Herren dahinten fragen ob die Brüste echt sind
Ich: Nein, die sind gekauft
Sie: Danke“
Schleich weg

Kurze Pause da kam sie wieder auf uns zu:

Schleich auf und zu:
Sie: Die Herren dahinten fragen, ob sie mal anfassen dürfen
Ich: Von uns aus
Schleich weg

Gesagt getan. Die Herren meinten dann noch das fühle sich aber an, wie Silikon… Achneee. das könnte vielleicht daran liegen, daß sie aus Silikon sind 🙂 Einer der Heerren fragte dann noch, ob das die Dinger aus dem „Reformhaus“ wären.

REFORMHAUS ???

Ja klar, echt biologisch angebaute Kunsttitten? Aber stimmt schon, die sind ebenso Fleischfrei, wie alles andere im Reformhaus. Nun er meinte wohl Sanitätshaus.

passende Beiträge:
noch nix!

Diese Seite wurde mit folgenden Suchen gefunden:
Transgender Hotel

suchen


5 thoughts on “Mit Neomi in der China Lounge

  1. Pingback: Schuster und High Heels - Zoes Transgender Blog

  2. Pingback: Namenswechsel die achthunderterste Klappe - Zoes Transgender Blog

  3. Pingback: Halloween - Zoe-HH

  4. Pingback: Transen. Na und? - Zoe-HH

  5. Pingback: 12 Monate - Zoe-HH

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.