Die lieben Kollegen


Manchmal passieren skurille Dinge oder man gerät in skurille Situationen.

Eine davon ist mir heute Mittag passiert. Eine Kollegin von mir suchte bei Google als ich danebenstand nach

Irrenhausparty Nina

Damit meinte sie natürlich :Nina Queer: und ihre Irrenhouse Party. Es schreibt sich mit „ou“ nicht mit „au“. Als ich also daneben stand und das Google Ergebnis erschien war ich ein wenig baff. Es gab nur Eintrag und der war im Blog von Sheila.

Nun wird der ein oder andere sagen:
Naja, so sucht ja auch keiner…
Eben doch. Meine Kollegin beispielsweise.

Sie klickte also Sheilas Blogeintrag an und ich stand schweigend daneben und konnte mir ein breites Grinsen nicht unterdrücken. Natürlich habe ich meiner Kollegin noch rechtgegeben, als sie meinte „die hat eine klasse Figur“ Stimmt ja auch!

Nun klickte sie (als ich immer noch daneben stand) ein wenig im Blog umher und las ssich beispielsweise folgenden Artikel ihres Besuches in Hamburg durch.

prinzenbar.gif

Das dortige Bild von Sheila und mir bewegte sie nicht im geringsten, mal kurz nach mir zu schauen. Was auch gut war, denn ich grinste immer noch wie ein Honigkuchenpferd. Nun hatte ich dieser Kollegen vor einiger Zeit schon erzählt, dass ich bisweilen als Transe oder Drag unterwegs bin.Verwundert war sie allerdings schon als ich ihr nach dem Schließen Sheilas Blog erzählte, dass sie dabei auch Bilder von mir überflogen hätte 😉

Zurück also aufs Blog, nachgeschaut und dabei zufällig auch den Link geklickt, der zu diesem, meinem Blog führt.

Schau mal, das ist doch die, die auch bei uns schreibt.

Das ich das bin, verwunderte sie jetzt doch aber sehr.

Wie leicht Menschen doch zu verwundern sind….


suchen


3 thoughts on “Die lieben Kollegen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.