Strass-Steine als Nylontod


Sehr geehrte Damen und Herren von Bianco Footwear,

sie machen ja wirklich tolle Schuhmode, die qualitativ hochwertig, schick und sogar bezahlbar ist. So kam ich nicht umhin, als ich neulich diese Sandaletten für 49 € sah, meine Mastercard zu zücken um sie direkt mitzunehmen.

bianco-sandaletten.jpg

sandaletten.jpg

Tatsächlich habe ich bislang auch nicht bereuht, diesen Betrag ausgegeben zu haben, denn noch immer finde ich sie schick und dass ein Platikabsatz-placken mehr als zwei Abende aushält ist ja heutzutage auch nicht alltäglich. Noch eben Metall drunterhufen lassen und alles wäre perfekt – denkt man, denn diese Schuhe haben einen gehörigen Nachteil.

Jeweils hängt ein Band an den Aussenseiten, dass mit Strassteinen besetzt ist. Das schaut zwar ganz nett aus, ist aber furchtbar unpraktisch – und auf Dauer ganz schön teuer.

Beim Gehen verhäddern sich diese kleinen Bänder hinter den Riemchen und unter der Ferse – und dieses natürlich immer mit der Einrahmung der Steinchen an den Nylons.

Folge: Laufmasche!

Zweimal trug ich diese Sandaletten, zweimal hatte ich am Ende des Abends dort eine Laufmasche….

Irgendwer hat da nicht nachgedacht, liebe Herern und Damen von Bianco.

Okay, okay mancheiner wird jetzt sagen, Sandaletten ziehe man eh nur mit nacktem Fuß an, aber derzeit ist es so warm dann doch noch nicht …


suchen


4 thoughts on “Strass-Steine als Nylontod

  1. was mir immer regelmaßig das beinkleid (bevorzugt netz-strumpfhosen und ahnliches) killt: nietengürtel und nietenarmbander. nix ist schlimmer als leute zu sehen die einen gürtel mit killernieten (darum heißen die wohl auch so) lassig um die hüfte tragen, und zu wissen daß man jetzt gleich im gedrange an denen vorbei muss. noch dazu wenn die zwei köpfe kleiner sind als ich, deren lassig um die hüfte getragenen gürtel bei mir perfekt in oberschenkelhöhe sind… GRRR.

  2. hmm und ich dachte immer, die hiessen der üblen Form halber so, vielelicht sollte man Svarovski Steine und Killernieten verbieten. Damit hat man dann auch gleich Möchtegernpromis und Möchtegernpunks eliminiert. …Garnicht so übel die Idee.

  3. Pingback: Zoes Transgender Blog » And now for something completly different, Berlin.

  4. Die Schuhe sehen ja wirklich supersüß aus – aber dass diese Bändchen die Nylons zerstören ist ja echt be******! Aber beim Kauf von solchen Schuhen denkt ja kein Mensch daran, dass sowas passieren könnte – die Schuhe sind trotzdem umwerfend!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.