Shoppingfrust statt Shoppinglust


Nächste Woche schlägt ja der halbe GMF Club in meiner Hansestadt auf und da muss man ja ordentlich aussehen.

Aus dem Grunde wollte ich heute einkaufen.

1) eine bestimmt Perücke aus dem Schaufenster meines Perückendealers
2) ein bestimmtes Paar Schuhe von 5th Avenue bei Deichmann
3) einen bestimmten BH von C&A

Da Schuhe anprobieren als Mann immer leicht dämlich ist, erledige ich das lieber gedresst. Also stylte ich mich und fuhr los.

1. Etappe
Mein Prückendealer, der die besagte Perücke knapp eine 1/4 Stunde vor meinem Erscheinen verkaufte.
2. Etappe
Deichmann, wo mir erzählt wurde, dass diese Filiale die Schuhe in 41 nicht mehr habe.
3. Etappe
C&A, wo der besagte Ständer mit den gerade in der Werbung befindlichen Wäschestücken fast vollständig leergeräumt war.

Ergo:
drei Sachen kaufen wollen – nix bekommen.

Ich wollte dann noch eine andere Deichmann Filiale besuchen, fuhr dazu nach Rahlstedt in ein Parkhaus des dort ansässigen Einkaufszntrums, habe mich dann aber an der Tür vertan und fand mich in einem Notausgangslabyrinth mit vielen angeschlossenen Türen und noch mehr leeren Gängen wieder.

Irgendwann fand ich den Ausgang und mich auf der Rückseite des Centers im strömenden Regen wieder.

Ich war bedient!
Danke!

(gekauft habe ich dann doch noch ein Paar Schuhe, die gewünschten allerdings gab es nicht mehr…

00_1174121_pp.jpg

suchen


2 thoughts on “Shoppingfrust statt Shoppinglust

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.