Boh ist das schlecht


Tootsie für Arme

f1_s119di06.jpg

Sie werden niemals aussterben, diese Filme, die sich seit ewigen Zeiten immer wieder an Tootsie orientieren – und dabei in der Regel völlig versagen.

Heute gab es auf Sat1 wieder einen dieser Filme, Beim nächsten Tanz wird alles anders, hieß er und es war eine typische deutsche Produktion. Während sich Tootsie noch durch besonderen Witz auszeichnet versuchte dieser Film tatsächlich etwas ernst zu sein.

Es ist ein Remake, oder eher Plagiat? Auf jeden Fall normalerweise nicht erwähnenswert.

Kurzslot.
Arbeitsloser Tanzlehrer, bekommt keinen Job, aber Tanzlehrerin wird gesucht, durch finanzielle Notlage verliert er seine Wohnung, zieht bei einer Kollegin ein, verliebt sich in sie, er wird lange nicht erkannt, irgendwann kommts raus – trotzdem Happy end.

Okay, fassen wir mal kurz zusammen:

Irgendein Mann, der noch nie etwas mit dem Thema zu tun hatte, und der zudem kein Geld hat, schafft es ohne Probleme, beim Vorstellungsgespräch als Frau durchzugehen. Komischerweise hat er eine Echthaarperücke zur Hand, sowie Makeup und kann es anwenden. Zu dem Termin gekauft haben kann er beides nicht, denn er hatte kein Geld.

Männer und Frauen sehen ihn in der Folge als Frau an und trotz nur eines kleinen Koffers hat er jeden Tag eine andere passende Kleidungsgarnitur an.

Binnen weniger Minuten schafft er es, sich vom Mann in eine Frau zu verwandeln und wieder zurück.

Selbst im Bett ist er perfekt geschminkt und frisiert.

…Ich glaube, wir können uns darauf einigen, dass all dieses lächerlich ist, wenn der Mann nicht schon immer eine Profitranse gewesen ist.

[youtube]i83o-39R6Fc[/youtube]Ich hab nach kurzer Zeit lieber umgeschaltet und „Eve und der letzte Gentleman“ geschaut. Alicia Silverstone. Ein paar Szenen, wo sie schmollt sind zum zerfliessen.


suchen


4 thoughts on “Boh ist das schlecht

  1. hmm… ich fand die Minuten, die ich mir den Film ansah, nicht besonders packend. Irgendwie war alles vorhersehbar und deshalb für mich grottig.

    Okay, Alicia war schon gut gespielt. Obwohl, da gibt es doch bestimmt was besseres…. 😉

    Mein Lieblingsfilm aus diesem Genre wird immer „Ein Kafig voller Narren“ bleiben, mit all seinen Fortsetzungen. 😉

  2. Pingback: Meine bessere Hälfte » Blog Archive » The hardest way to loose your hairs

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.