ich bin jetzt seit sechs wochen ohne internet


ich habe es etwas über einen Monat geschafft, regelmässig zu bloggen. Ich habe dabei unmengen an Geld in Internetcafes verbraten, ich habe in Legehennenkäfig-gleichen Kabuffs und vor PCs, die die Bezeichnung Computer nicht verdienten verbracht. Ich hatte Idioten neben mir, die Pornoseiten oder Pokerseiten abgesurft haben, Ich habe vor Rauch gehustet und mich gefragt „was tue ich eigentlich hier“

Mir gehen Internetcafes auf den Sack, man hat keine Ruhe, man hat keine eingespeicherten Passwörter, man hat seine Favoriten nicht, man hat kein g’scheites Grafikprogramm und vor allem hat man nicht sein gewohntes Umfeld und es kostet mehr Nerven und Zeit als bloggen eh schon kostet.

Ich habe zur Zeit kein Bock mehr. Nicht weil mir Bloggen auf die Nerven geht, sondern, weil mir diese situation auf die Nerven geht. Ich werde in den nächsten Tagen eher mein gestern gekauftes Buch „Der Schwarm“ lesen und vielleicht sogar meinen Fernseher anschliessen, aber in der nächsten Zeit vermutlich weniger bloggen als normal.

und mich kotzt das selber am allermeisten an

Ich bin deprimiert und extrem schlechter Laune.

Wer im Moment mit mir zu tun hat, wird das schon mitbekommen haben.

Sorry deswegen


suchen


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.