Wie man ein Problem löst…


Ich war am Wochenende ja mal wieder in der Heimat, in Hamburg. Und wie immer, wenn ich in Hamburg bin schaue ich auf einen kurzen Sprung bei Schuh Geiz rein. Dort habe ich schon das ein oder andere Paar klasse Schuhe zum Schnäppchenpreis mitgenommen.

schuhgeiz.JPGAm Wochenende sah ich dort ein großartiges Paar roter, kniehoher Stiefel, die ich ohneNachzudenken mitnehmen musste. Was ich allerdings mit diesen Schuhen anfangen sollte oder womit ich sie gar tragen sollte, darüber machte ich mir in meinem Wahn bis einige Minuten nach dem Bezahlen keinerlei Gedanken. Haben wollen.

Als mein Wahn dann so langsam abgeklungen war und ich wieder klar denken konnte, fiel mir auf, dass ich eigentlich so spontan kein Outfit wusste, wo diese Stiefel zu passen würden.

Wir wollten Sonntag Abend aber in den GMF Club und selbstverständlich sollten diese neuen Stiefel ausgeführt werden…

So dachte ich also, trotz nervender Beifahrerin über die Mitfahrzentrale 280 Kilometer darüber nach, was ich zu diesen roten Stiefel anziehen könnte. Ein echtes Problem. Irgendwann fand ich dann aber die Lösung, die furchtbar einfach war.

Nichts! Denn ich würde die Stiefel einfach nicht anziehen – genaugenommen ich KONNTE die Stiefel nicht anziehen. Sie liegen nämlich warm, trocken sowie ungenutzt in meiner Wohnung in Hamburg und warten, dass ich irgendwann mal wieder nach Hamburg komme…

Typisch


suchen


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.