Kinzo Gaynight


gaynight.jpg

Irgendwie vermehrt sich unsere Ausgehtruppe zusehendes. An diesem Wochenende bedeutete dieses, dass wir nicht mehr alle in Sheilas kleinen Mini passten. Aus diesem Grunde versprach auch ich, an diesem Abend zu fahren.

Im Normalfall steht zu irgendeinem vereinbarten Zeitpunkt Sheila mit der Erwartung vor der Tür, dass ich bereits fertig bin und wir weiter können. Ohne diesen festen Termin war ich irgendwie anders in Eile als sonst und ich kam fast 30 Minuten zu spät bei Janka an.

imgp2009-1.JPG
Olga Wodka

Meine Angst, dass ich zu spät sein könnte, erledigte sich aber sofort als ich oben durch die Tür kam und diverse der Mädels nicht vollständig fertig sah. Es wurde noch geschminkt, gezuppelt, ausgesucht und gewartet. Also gewartet haben Sheila und Olga während Janka und Claire noch nicht so recht fertig waren.

imgp1993.JPG

Irgendwann waren aber doch alle fertig und wir fuhren los ins Kinzo zur Gaynight. Standen doch Ian Asher und Polla Disaster auf dem Flyer und zumindest letztere lassen wir uns selten entgehen. Doch als wir ins Kinzo kamen waren wir leicht verwirrt. zum einen aufgrund der nicht allzugroßen Menschenmenge, die das Kinzo bevölkerte zum anderen , dass nicht Polla Disaster sondern Stella DeStroy Musik machen sollte.

Da sich im kleinen Raum im Kinzo aber kein Mensch befand war es noch nicht nötig, dort Musik zu machen. Als wir kamen, änderte sich dieses schlagartig. Mit uns fünfen und Stella war der kleine Raum schon mal knapp ebenso voll wie der große Raum und da Stella klasse Musik auflegte und wir uns nicht lange zum Tanz bitten liessen war die Stimmung hier sofort bestens.

imgp2004.JPG

Es dauerte knapp vier Lieder und der große Saal im Kinzo war wohl vollkommen leer, denn alle tummelten sich auf einmal bei uns. Ich hoffe, dass dieses auch noch eine Weile anhielt, als wir und verabschiedeten um zu unserer anderen Station an diesem Abend ins Goya zur Propaganda Party fahren.

PS:
Wer hat eigentlich diese dunkle Couch in den Weg gestellt, die sonst noch noe da gestanden hat. …Ein glück dass die gut gepolstert war, das hätte sonst ein Paar zähne kosten können. So erzielte es nur etwas kopfschmerzen 😉

PPS:
Weiss irgendwer,wo man die Bilder finden kann, die der Fotograf geschossen hat. Er hat gar keine Zettelchen verteilt.


suchen


4 thoughts on “Kinzo Gaynight

  1. Die Fotos sind zu finden auf http://www.gaynite.de

    Peer hat sich beworben als Flyermodel und wurde ausgewahlt. Hat nichts mit irgendeiner Bekanntheit in Berlin zu tun. Als Hannoveraner ist er wohl ganzlich unbekannt in Berlin. Das sollte jedem Flyer-Macher recht sein.

    StellaDeStroy war ursprünglich schon für gaynite gebucht, dann haben wir uns umentschieden für Polla. Dann wurde Polla plötzlich krank und sagte ab und wir kamen wieder auf Stella zurück. Wir sind mit dieser Entscheidung sehr zufrieden und hoffen, Stella wird uns bei vielen folgenden gaynites begleiten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.