Halloween naht


halloween-1.jpgoder vom Problem, ein ordentliches Halloween Kostüm zu bekommen.

Halloween naht ganz schön schnell und mit viel zu großen Schnitten. Zwar ist rein vom Datum erst am 31.10. Halloween – gefeiert wird aber bereits am Wochenende vorher, genaugenommen am 27. Oktober.

Da wir am Wochenende sowohl zum Musical Tanz der Vampire als auch zur The Castle of Blood – Party von Bob Young wollen ist klar, dass ein dementsprechend passendes Outfit hermuss.

Da ich allerdings keine Haus-und-Hof-Schneiderin habe und generell eher unkreativ bin muss ich mit einem typischen Halloweenkostüm vorlieb nehmen, die derzeit in schätzungsweise 100.000 Online-Shops verkauft werden. Das Ganze ist also spielend einfach – mag man denken.

Wenn dir etwas gefällt solltest Du es einfach kaufen

Diesen gerne mal teuren aber doch sehr gut gemeinten Rat von Sheila sollte ich endlich mal verinnerlichen und danach handeln, dann würde ich mir das Leben viel leichter machen….

halloween2.jpgNach zwei Tagen gründlicher Durchforstung jeglicher Online-Shops hatte ich endlich das Kostüm gefunden, dass ich mein Eigen nennen wollte. Zu spät, denn jetzt war es ausverkauft…. Ich wollte aber nicht irgendein Kostüm sondern DIESES eine.

Ich fand es dann auch in einem Onlineshop irendwo in Amerika – für garnichteinmal mehr Geld als in Deutschland. Leider käme noch etwas „Shipping“ hinzu… Shipping hätte allerdings bedeutet, dass ich irgendwann lange nach Halloween 2007 ein Packet und somit mein Kostüm für 2008 bekommen hätte…

Die Lösung: Luftfracht für schlappe 30 $ als einzige Möglichkeit, vielleicht noch vor Halloween ein Kostüm zu bekommen.

Aber auch wenn man sein Kostüm noch nicht hat, kann man je bereits die Assecoires wie Vampirzähne kaufen. Dort bietet sich Maskworld in Berlin an – die haben (wie ich mittlerweile weiss ein Ladengeschäft in Berlin mitte) und weit weit weg in die andere Richtung ihre Firmenadresse.

halloween3.jpgLeider fuhr ich aber zur Firmenadresse, die eben keinen La-den sondern nur ein La-ger beherbergt – und ein Paar verwunderte Mitarbeiter, die mir nichts verkaufen wollten, sondern mich zum erstgenannten La-den verwiesen. Na danke!

Diesen Laden hab ich mittlerweile auch aufgesucht und ein Paar Vampirzähne gekauft…. Eigentlich wollte ich auch noch eine Perücke mitnehmen, aber Maskworld scheint Halloween als Goldgrube zu empfinden, in der man arme kleine Perückenkäufer ordentlich schröpfen kann. Die verlangen Mondpreise.

Nun ist es ja nicht gerade so, als hätte ich keine Perücke, aber wie Nina sehr richtig bemerkte, geht dieses furchtbar lebendige blond garnicht… Grau oder schwarz ist also angesagt.

Da meine eigene schwarze Perücke aber mittlerweile so alt aussieht, wie sie tatsächlich ist, ist diese Möglichkeit keine wirkliche mehr. Folglich hieß es wieder im Internet suchen, kaufen und hoffen, dass es noch geliefert würde.

Achja, erwähnte ich, dass ich noch nicht dazu gekommen bin, schwarzen Nagellack und Lippenstift zu kaufen. Und dass ich mit meinen Schuhen noch zum Schuster muss?

Ergo: Mein Halloween Kostüm besteht zur zeit aus einem Paar Vampirzähnen und aus viel viel Hoffnung.

Allerdings aus ebensoviel bangen, wird das kostüm noch rechtzeitig kommen, wird es so aussehen wie ich hoffe, wird es mir überhaupt passen, kommt die Perücke noch oder muss mein altes verfilztes Teil aushelfen und und und.. Ein Grauen, aber vermutlich das richtige zu Halloween

…wenn das alles nicht klappt werde ich wohl tatsächlich sterben müssen um einigermaßen echt den Tod zu spielen 🙁


suchen


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.