Satinkleider reissen zu leicht.


Und wieder was gelernt: Beim Anprobieren hinsetzen.

Da ich ja bei Roberto Cavalli at H&M nichts mehr abbekommen habe, musste ich also selber schauen wo es etwas schönes für das Wochenende geben sollte.

Dabei wunderte mich aber ziemlich, dass beim H&M im neuen Alexa Einkauszentrum, dem wohl 25.000sten Einkaufszentrum in Berlin anscheinend noch Cavalli Stücke gab. – Im Schaufenster – … was sollen die Stücke im Schaufenster? Wenn im ganzen Laden kein Cavalli Stück mehr vorhanden ist, dann brauchen sie ja auch eigentlich nicht mehr dafür werben, oder? Was hätte ich eigentlich erfahren, wenn ich nach DEM Kleid im Schaufenster gebeten hätte.

Wenn es das letzte Kleid ist, können sie es mir ja aushändigen, sie brauchen es ja als werbeobjekt nicht mehr, wenn sie doch kein weiteres mehr zum Verkaufen haben… Sie hätten mir nichteinmal ein Ausstellungsstück-Rabatt geben müssen.

Nun ich schätze, sie hätten eine ( für mich unbefriedigende ) Aussage gehabt. Egal, da also Cavalli aus war, bin ich mal wieder zum Fashionstore Berlin in die Friedrichsstrassen Passage gefahren. Die kennen mich da schon und sind kaum noch verwundert, wenn ein Mann mit Kleid in der Umkleiderkabine verschwindet – Kleid genommen, rein in die Kabine und so getan als sei es das normalste der Welt – immerhin kaufe ich auch fast jede Mal ein Kleid.

Egal, schon beim Rolltreppenfahren sah ich im Schaufenster ein Satinkleid, dass ich gleich haben wollte – im Gegensatz zu H&M gab es aber dieses Kleid dann auch tatsächlich im Laden, in allen Größen und in silber und schwarz.

Beide Kleider sahen klasse aus, aber für Gold ist die Zeit noch nicht festlich genug. Gold ist Weihnachtsfarbe – ausserdem fehlen mir ordentliche goldene Schuhe.. Also das silberne….

img_0298-1.JPG

Normalerweise ist ein Kleid für mich in der Größe „L“ das richtige, aber dieses eine Mal schien mir „L“ tatzöchlich ein wenig zu large. Also wieder angezogen, und das nocheinmal „M“ probiert. Super, passt, wie angegossen, das nehme ich..Gesagt, getan und abends angezogen. noch immer passte es ganz hervorragend bis zu dem Augenblick als ich mich das erste mal hinsetzte.

Rrrrrrrrritsch! Naht gerissen. Scheisse!

Zum Glück mussten wir eh noch zu Janka und die hatte Textilkleber sowie Nadel und Faden um dieses Missgeschick zu beheben. Satin reisst leider ziemlich leicht.

Kaum hatten wir jedoch das eine Missgeschick behoben fand Janka noch eine zweite gerissene Naht auf, die ich ebenfalls nähte.

Ab jetzt hiess es bei jedem hinsetzen ordentlich aufpassen – trotzdem fand sich heute morgen beim überprüfen noch eine dritte naht, die es ebenfalls erwischt hat….

Ich muss also zugeben, dass dieses Satinkleid, wenngleich es im stehen wie angegossen passte, es doch beim sitzen eindeutig zu klein war…. Die Einsicht ist zwar hart, aber für „M“ scheine ich dann doch zu fett zu sein ;(

Wenn ich mir also doch dieses gleiche goldene Kleid kaufen sollte, dann eindeutig in Large.


suchen


4 thoughts on “Satinkleider reissen zu leicht.

  1. Die Madels bei H&M hatten dir angeboten, dass du dich auf eine Warteliste setzen kannst, denn die Kleider aus dem Schaufenster sin dschon reserviert und wenn diejenigen es nicht nehmen, gibt es weitere Wartende…

  2. Wenn sie die aus dem Schaufenster nehmen, kommt ja deswegen keiner mehr in den Laden, und kauft auch sonst nichts anderes. Reine Taktik.
    Wenn du hier in Melbourne ein Kleid, Hose, …, kaufst und die Verkauferin nach ihrer Meinung fragst, kommt immer als Antwort: „Did you do the sit-test?“ *lach*
    Hoffe dein Kleid halt noch lange, steht dir gut!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.