Mein Eigentum wurde gesichert….


abschleppen2.gif

Was für ein unglaublich großer Scheiss. Ich komme eben nach Hause und mein Auto ist weg. Neben dem Platz, an dem mein Auto eigentlich stehen sollte steht ein Halteverbotsschild, dass darüber informiert, dass ab dem 22.11. Filmarbeiten stattfinden… Das wusste ich bereits vorher und hätte auch danach gehandelt.

Eigentlich hätte es also nicht abgeschleppt sein dürfen. Trotzdem rief ich die Polizei an, um mal zu fragen, wieso mein Auto nicht mehr an seinem Platz steht.

Bei der Polizeit hörte ich, man hätte mein Eigentum geschützt und das Auto sichergestellt. Im Klartext heißt das:

Es wurde abgeschleppt.

Irgendein Arschloch hat die Seitenscheibe eingeschlagen und mein Auto durchwühlt. Ich könnte nun sagen „nein, das sieht innen immer wie durchwühlt aus“ aber die Scheibe hätte schon noch da sein sollen. Sie ist aber weg und das Arschloch auch.

Was war in meinem Auto? Nichts ausser einem Navigationssystem, ein paar gebrannten CDs, einem Schrank im Kofferraum und einem Paar Damenpumps. Ich könnte kotzen.

Nun darf ich eine neue Scheibe mit Einbau, einen Abschlappvorgang und mindestens zwei Tage „Verwahrung“ meines Eigentums achja und vermutlich ein neues Navigationsgerät bezahlen.

Die Teilkasko Versicherung sollte eine neue Scheibe bezahlen (abzüglich der Selbstbeteiligung), mehr leider nicht….. zwei Tage Sicherungsverwahrung, Abschleppen und neues Navi achja und die Selbstbeteiligung… das wird scheisse teuer.

FUCK!!!!!

Ich könnte kotzen!

Fuck off!


suchen


7 thoughts on “Mein Eigentum wurde gesichert….

  1. Hallo Zoe, das ist ja echt mies. Da bleibt man wahrlich auf den Kosten sitzen und kann höchstens Anzeige gegen Unbekannt stellen, was im Endeffekt leider auch nichts bringt. Ist bei der Teilkasko nicht auch der Inhalt des Wagens, sprich das Navi, bei Diebstahl versichert?

  2. daaammmnnnn !! das is ja vielleicht mal echt bescheiden. wirklich immer wieder erschreckend wieviele menschen es doch zu geben scheint, denen andere menschen und deren wohlergehen aber mal so völlig egal sind:-(( echt mega-atzend:-(( ich wünsch dir, dass das wenigstens mit der insurance glatt lauft und ned zum schaden auch noch bürokratischer arger (als icing on the cake) dazukommt. erinner mich dran, dir nen großen frust-drink auszugeben.

  3. Es stellt sich die Frage ob die „Sicherstellung“ des Autos angemessen gewesen ist.
    Wie lange war die Scheibe eingeschlagen?
    Warum hat die Polizei nicht vorher versucht dich anderweitig zu benachrichtigen?
    Zettel im Briefkasten? Beim Nachbarn klingeln?

    Das ganze sieht sehr nach Gelegenheit macht… aus.
    Wenn das Auto nicht langer so herumstand.

    Ich wohne ja hier in HH Kieznahe und da stehen in einigen seitenstraße tagelang Autos mit eingeschlagener Scheibe.
    In einem Fall in der Schomburgstraße ein auto mit eingeschlagener Heckscheibe ca. 2-3 Monate. Nach einiger Zeit gab es dann mal einen gelben Aufkleber von der Polizei.

  4. Naja, ich sage mal, das war schon okay. Mittlerweile habe ich eine Nachricht per Post bekommen, dass die einlagerung erfolgt ist und ich ab dem 7.12. Geld dafür zahlen müsste. Das hat sich erledigt, denke ich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.