Bratkartoffeln zum Frühstück


Was macht man, wenn das GMF wieder einmal zu macht, bevor man selber mit dem Abend fertig ist, bzw bevor man selber müde ist. Naja weiterziehen ist Montag morgens um kurz vor sechs irgendwie schwierig, denn ein Club hat zu diesem Zeitpunkt nicht auf.

Wir hatten das letzte Mal einfach Hunger und Polly kannte eine Bar, bei der es Frühstück geben würde: Das STORKs. Irgendwo am Nollendorfplatz sollte das sein und Wunder, Wunder, ich fand den Nollendorfplatz ohne ein Navi. Laaangsam aber sicher finde ich mich scheinbar in Berlin zu recht.

Nun egal, trotzdem ich mir nicht sicher bin, ob ich noch Auto fahren durfte, kamen wir heil dort an.!! Merken Auto und Alkohol sein lassen !!

Das STORKs ist eine [hierauf legte der Inhaber wert, als ich sie als Kneipe betitelt habe] Bar, die am Wochenende von Freitags um 10 Uhr bis Montags 4 Uhr durchgehend geöffnet hat – und scheinbar auch noch einwenig länger… Wir kamen ja wie gesagt irgendwann nach sechs Uhr morgens am Montag und die Bar hatte auf.

Hier scheint die Kundin Königin zu sein, denn trotzdem die Bar eigentlich nicht hätte geöffnet sein sollen, wurden wir freundlich begrüsst und ohne Murren haben wir frisch zubereitete Bratkartoffeln mit Spiegeleiern bekommen – und – hätten wir nicht dankbar abgelehnt hätte man uns ebenfalls eine Champagnerflöte voll edlem Sprudelwasser ausgegeben bekommen.

 

Ich muss sagen, dass diese Bar für ein nettes deftiges Frühstück vorm schlafengehen eine gute Möglichkeit ist. Also wenn man sich das nächste Mal beim Fehlalarm IM Goya auf einmal VORM Goya wiederfindet und noch Hunger hat, dann ist das STORKs in der Kleiststrasse eine Alternative.

Ausserdem ist der Kleine Hund süß!

imgp2751.JPG


suchen


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.