Polizei vor der Busche


Nach der Gayhane Party zogen wir noch eine Runde in die Busche, wo sich die anderen gerade rumtrieben. Mel hatte irgendwie dorthin gefunden und Kitana hatte ihre Hosting Aktivitäten auf der Pacha Party im Geburtgstagsklub beendet, ausserdem war Ines dort, die ich bislang nur in männlicher Ausgabe kannte. Also wieder mal ein ganz schöner Transenaufmarsch im Haus B.

imgp2946.JPG

Für mich selber war der Abend aber irgendwiebereits beendet, denn meine Füße haben von einigen Stunden Tanzen auf der Gayhane Party furchtbar gebrannt und an Tanzen war nicht mehr zu denken. Genaugenommen war kaum noch daran zu denken, zu GEHEN, denn die Zweitschuhe, die ich wegen dem Gebrochenen Absatz im Crazy Paradise trug zeichneten sich nicht gerade durch ein sonderlich gutes Fußbett aus. Man könnte auch sagen, sie waren der letzte Schrott und ich saß lieber rum.

imgp2948.JPG

Mel hat sich mal wieder kurzfristig wieder in meinem Auto zurückverwandelt und wollte uns dann eigentlich wie ein Chauffeur direkt vorm Haus B abholen…

Zum einen wäre das mal Standesgemäß, zum zweiten wollten wir beide nicht mehr laufen und letztendlich war es wirklich wirklich kalt. Eine gute Idee also, für die ich gerne einmal kurz meine Schlüssel abgab.

Aber irgendwie kam mein Auto nicht vorgefahren. Stattdessen kam Mel zu Fuss und erwähnte, dass die Polizei mit drei Wagen dort herumstand und unter anderem Alkoholkontrollen machte. Da wollte Mel nicht reingeraten.

Ich hatte damit weniger Probleme, da ich allerhöchstens einen zu hohen Tauringehalt (oder was ist in RedBull noch drin) hatte und so mit 0,00 Promille zu rechnen hatte.

Da wir aber direkt hinter dem Polizeiwagen einstiegen liessen sie uns ohne Kontrolle durch. Die dachten vermutlich: „Die sind nüchtern, oder extrem abgebrüht – oder einfach doof“

Nun ich war nüchtern, obwohl ich mir schon Führerschein und Fahrzeugschein zurechtgelegt hatte – und mir überlegte, ob ich wohl auch wie Nina neulich meine Perücke ablegen müsste….


suchen


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.