Mittags bei der Domina


masochismus in der Mittagspause
…zumindest fühlte ich mich heute nach meiner Mittagspause ziemlich fertig und wie nach einer Folterung. Dabei war ich eigentlich nur beim Optiker.

Morgens in der Firma wollte ich meine Brille richten und „knacks“ hatte ich zwei Brillenteile in den Händen, ein Glas und noch ein Glas mit etwas Brillengestell. Mein Brillengestell war gebrochen und ich hatte ein Problem. 1,75 Dioptrin und keine Brille.

 brille.png
in cc by net efekt

Gut, ich kann sicher noch sehen, wo ich hinlaufe, aber es strengt doch auf Dauer an. Also besuchte ich den nächstgelegensten Optiker um mir eine neue Brille zu besorgen. Hier sollte ich auch gleich eine tolle Titan-brille kaufen, konnte mich aber mit dem Preis nicht so richtig anfreunden. Das konnte ich beim nächsten Gestell zwar auch nicht, aber es war immerhin 200 € günstiger. 116 € + 2 x etwa 100 € für zwei neue Brillengläser, denn meine alten hatten ja bereits Löcher und die waren anders als fürs neue Gestell. …Ausserdem war mir schon lange klar, dass ich um einiges blinder geworden bin in den letzten Jahren.

Also setzte ich mich an dieses komische Gerät, bei dem man normalerweise nach einen Paar Buchstaben etwa weiss, wie blind man wirklich ist.

Linkes Auge – 5 Minuten – Fertig,
Rechtes Auge – 5 Minuten – Fertig
…so und nun mit beiden!

Und irgendwie setzte sich das Bild nicht wie geplant mit beiden Augen zusammen. ..Scheinbar ein Alarmsignal, denn nur wurde ich mit Sehtests bis zum (fast) erbrechen gequält, Dreiecke, die vorne und hinten waren, Pfeile, die mal rechts mal links waren und vor ellem eine lockere halbe Stunde lang zwei Striche, einer Wargerecht, einer Senkrecht, die zusammen hätten ein Kreuz ergeben sollen… – Ham sie aber nicht,

Mal war der senkrechte Strich links zu weit oben, dann rechts zu weit oben, gefolgt von irgendetwas anderem das nicht stimmte. Und das tolle, er bewegte sich dauernd, mal sah ich dazu nur einen Strich, mal nur einen anderen.

Es hatte etwas von Armbrustschiessen. „ich bin im Ziel…. ääh ich war im Ziel“….

Auf jeden Fall fühlte ich mich von der Optikerin echt gequält, waren ich und meine Augen am Ende doch echt…. ähja am Ende.

optiker1.png
in CC by Markus Wichmann
Das Ende vons Janze, ich bin blinder als vorher (aber nur wenig mehr), ich habe eine Hornhautverkrümmung (die ich vorher auch hatte), und ich habe ein verstecktes Schielen… was auch immer das genau bedeutet.

Zumindest bedeutet das, dass ich ein wenig länger ohne Brille auskommen muss und mindestens noch zwei Tage blind durch die Gegend laufe. Die Frage nach Kontaktlinsen hat sich damit dann übrigens auch negativ geklärt.

hmpf. Also wenn ich das nächste Mal niemanden erkenne. Ich bin gerade blind. Und nun brauchn meine Augen etwas Ruhe.

Gute Nacht.


suchen


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.