Wohnen nach Wunsch


Aber nicht nach meinem Wunsch…

imgp3655.jpg

Andere Leute erwarten bei Transen eine Transenklischeewohnung und wir fügen uns.
Genauergenommen werde ich gefügt.

Was macht man, wenn sich zwei Transen ankündigen, die aus einer männlichen , ziemlich puristisch eingerichteten ,Singlewohnung eine dem Durchschnittsdeutschen plausible und passable Transenwohnung zaubern wollen?

Genau, man hängt ein „unbekannt verzogen“ Schild an die Tür und verhält sich möglicht ruhig.

imgp3649.jpg

Bei Sheila „Tine“ Wittler und Janka „Enie“ van de Meyklockjes hat dieser Trick allerdings nicht gewirkt, als die beiden heute mit einigen Tüten bewaffnet vor meiner Tür standen und um Einlass baten. Ich liess sie rein und das war ein Fehler.

Meine wirklich nicht Transenklischee-Wohnung also zumindest mein Wohnzimmer wurden von den beiden aufgepimpt.

imgp3648.jpg

Mein Fensterbrett beherbergt jetzt ein weissglitzerndes Bambi auf Blütenblättern. Mein einer Deckenfluter ist mit Barbies, mein anderer mit Taschen und einer schwarzen Stola behangen, mein Kerzenleuchter trägt eine pinke Stole und einen Kopf mit einem rotgefederten Diadem. Auf meiner Musikbox steht ein Spaghettiglas mit Perücke und Cowboyhut und mein altes Röhrenradio..

imgp3662.jpg

Die meisten meiner Schuhe stehen jetzt unter meinem eigentlich einzigst echten transigen Wohnungsgegenstand, einem großen H&M Riesenposter. Mein eigentlich blau-gelbes Sofa wird noch weiß bespannt und trägt weisse Kissen und ein Playboy Bunny Kissen. An der Wand hängt eine Autogrammkarte von Desiree Nick, eingerahmt von einigen Perücken unterschiedlichster Farben. Mein Miró hat als „das geht nicht“ Da muss was anderes rein. Da kommt ein Bild von uns rein noch etwas Schonfrist und mein Spiegel steht nun ebenfalls im Wohnzimmer…. Die andere Wand ist noch leer, da suchen wir noch ein schönes Poster… Es hat nicht zufällig ein Priscilla Queen Of The Desert oder viel besser ein Kinky Boots Plakat?

imgp3656.jpg

Transenklischees, okay, okay, bedienen wir sie eben, obwohl ich eigentlich keine Transenwohnung kenne, die tatsächlich solche Klischees bedienen würden…

imgp3657.jpg

Laut Janka sieht das Ganze nun besser aus als vorher… Ich bin mir da irgendwie noch nicht so ganz sicher, aber egal, Sonntag kann ich ja wieder aufräumen und den Damen ihre guten Stücke zurückgeben 🙂 Wichtig ist dabei eine kleine Dame, deren Barbies gerade ungefragt zweckentfremdet wurden. Wenn es da Nachfragen gibt, dann kommt jemand ganz schön in Erklärungsnöte…

…Aber eigentlich hatte ich es mir schlimmer vorgestellt. Meine Wände wurden nicht Pink angemalt, mir wurde kein Plüschsofa in die Wohnung gestellt und mein Schlafzimmer wurde sogar gänzlich unberührt gelassen.


suchen


4 thoughts on “Wohnen nach Wunsch

  1. also ich finde, du hast es doch recht gut getroffen mit deinen beiden stylishen raumausstatterinnen. es gibt wirklich andere transen (kleinere, mit weniger geschmack), wenn frau die „hausen“ lasst, sieht es wirklich, wirklich, wirklich übel aus. nein, ich nenne keine namen;-))

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.