Salsa im Club Mangoo


10 Jahre Club Mangoo
10jahreflyer_480-1.jpg

10 Jahre sind eine ganze Menge und ein Club, der 10 Jahre durchhält kann wohl ohne Zweifel als eingesessen bezeichnen. So beispielsweise auch der Salsa und Merengue Club Mangoo.

Von draussen absolut unscheinbar verbirgt sich hinter einem Schild und einem Untergang ein wirklich netter Club, der Salsa, Merengue und ab und an Reggea spielt. An diesem Wochenende feierte er 10 jähriges Bestehen und ein Freud hat einige Freikarten bekommen. Dazu kam der Grund, dass bis 12 Uhr Sol, Caipirinha und Mojito gratis waren. Folglich war gleich aus beiden Gründen der Club Mangoo früh gut gefüllt.

000_0043.jpg

Ich selber war noch nie vorher da, aber es gefiel mir. Der Club war nett, die Musik extrem Tanzbar und schweisstreibend und viele Mädels extrem großartig aussehend. Ich habe mich locker fünf mal verliebt an diesem Abend…

Nein, ich war nicht als Zoe unterwegs, aber als ich die Musik hörte und die Menge tanzend sah wünschte ich mir ein leichtes Kleid und ein Paar Sandaletten. Als Mann war das irgendwie nicht das Gleiche.

Stattdessen holte ich mir ersteinmal einen freien Mojito… Bäääääh, das war ein ganz übler Mojito. Bacardi, Bacardi, etwas Rohrzucker, Bacardi, etwas Pfefferminze, einen Schuss Selber und noch ne ganze Menge Bacardi… Heftig aber kaum trinkbar. Den Mädels hinter der Theke kann man aber kaum einen Vorwurf machen, denn der Andrang an der Theke war extrem und sie rotierten dementsprechend.

000_0034.jpg

Als die Mädels um 12 wild fuchtelnd andeuteten, dass ab nun bezahlt werden müsste, fing die eigentliche Party an. Die Musik wurde noch tanzbarer und ein Paar Gogos besetzten die Plätze auf den Boxen. Ausserdem waren nun all die Besucher nicht mehr an den Bars zu finden sondern auf der Tanzfläche.

000_0040.jpg

Doch nur mit freien Getränken und ein Paar Gogos wurden 10 Jahre nicht ordnungsgemäß gefeiert. Es fehlte noch ein Tanzpärchen, dass der Masse mal richtig zeigt, wie Salsa und Merengue richtig geht. Ich sag mal so, die beiden haben nicht zum ersten Mal miteinander getanzt. Nicht übel. Ausserdem wunderte mich, wie in einem wirklich vollen Club so viel Platz geschaffen werden konnte, dass die beiden richtig tanzen konnten. Irgendwie war es möglich.

collage6.jpg

Als letztes folgte dann noch eine Hammer Liveband. Ich habe keine Ahnung von Salsa aber wenn das Salsa war, dann gefiel es mir. Tanzmusik absolut mit einem Keyborder, dessen Finger wie wahnsinnig auf dem Keybord tanzten und einem Schlagzeuger, der ebenso flink auf seine Trommeln bearbeitete, dazu ein ziemlich cooler Sänger mit viel Bühnenpräsenz. Eine Klasse-Band und tolle Musik.

000_0067.jpg

Ich sag mal so, es gibt sicher auch in Berlin einen Salsa und Merengue Club…. Dann sollte man mal Ausschau halten und ihn gegebenenfalls mal aufsuchen. Ein solcher Abend kann sehr großartig sein.


suchen


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.