Ray Collins' Hot Club


Swing’n’Jive Easter Ballroom III: Ray Collins‘ Hot Club
100_04751.jpg

In der Ankündigung des Swing’n’Jive Easter Ballroom stand:

Admiralspalast „Swing Royal“ präsentiert: Swing’n’Jive Easter Ballroom. Mit den Londoner Puppini Sisters und Ray Collins‘ Hot Club legt die Admiralspalast SWING ROYAL Veranstaltungsreihe zwei Superstars der Swing’n’Jive Szene ins Osterkörbchen. Ray Collins‘ Hot Club werden als eine der weltweit besten Jive Bands gehandelt. Ihr extrem tanzbarer Sound ist eine Mischung aus spätem Swing und frühem Rock’n’Roll, bestens geeignet für Jitterbug und Lindy Hop.

[HTML7]

….Ich bin sicher die falsche Person, um zu entscheiden, ob der Ray Collins‘ Hot Club tatsächlich als Superstar der Swing’n’Jive Szene gilt. und auch von Jitterburg und Lindy Hop hab ich noch nie etwas gehört. Fakt ist, mir hat gut gefallen, was die 10 Mann auf der Bühne fabriziert haben. Wie gesagt, das alleine hat noch nichts zu sagen, da sich meine Vorbildung in den Bereichen Jive und Swing und Rock’n’Roll eher auf niedrigem, denn mittleren Level befindet.

100_0494.JPG

Doch halte ich es in solchen Situationen immer mit den Worten eines Sommeliers, mit dem ich mich mal unterhielt. Der sagte mi: Ein Wein ist immer so gut, wie er Ihnen schmeckt. Folglich war der Ray Collins‘ Hot Club so gut, wie er mir gefiel. Und er gefiel mir gut, also war es gut. Offensichtlich war der Rest der Besucher im Admiralpalast gleicher Meinung, denn die Musik und die Show auf der Bühne sorgten für ziemliche Begeisterung und eine gefüllte und schnell bewegte Tanzfläche.

[HTML6]

Während ich aber nicht einmal einen Anfänger-Tanzkursus hinter mir hatte, waren dort doch Personen, die über die fortgeschrittenen-Kurse nur müde lächeln. So konnte man von oben mehrfach erkennen, dass einzelne Pärchen zu tanzen begannen und sich relativ schnell freie Flächen auf der eigentlich vollen Tanzfläche bildeten, in denen dann mal gezeigt wurde, wie man RICHTIG tanzt. Mit Rolle über den Rücken und so. Das war sehr erstaunlich anzusehen.

100_0489.JPG

Aber auch weniger professionelle Tänzer hatten an diesem Abend ihren Spaß und selbst diejenigen wie eben meine Wenigkeit, die Tanzen eher vom ansehen kannten, kamen auf ihre Kosten und konnten sich überlegen, ob ein Tanzkurs nicht doch mal sinnvoll wäre. …Wäre er, aber nicht etwa der Kurs mit Walzer und Foxtrott und so. Ist das eigentlich Basiswissen, oder kann man den direkt überspringen. Dann wäre das durchaus eine Idee wert. Fortan begnüge ich mich aber ersteinmal im Zusehen…

100_04921.JPG

…Zusehen mussten wir dann auch. Nämlich, dass wir loskamen und zwar ins KI, denn dort sollte gegen halb 3 zur Hasenjagd Nina Queer auf der Bühne stehen… Das wollten wir nicht verpassen. Also versuchten wir uns zu verabschieden, scheiterten darin kläglich und suchten das Weite… Dazu aber morgen mehr.


suchen


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.