doch doch, ich lebe noch


Mein Blog war die letzten Tage etwas verwaist, das weiss ich soweit. Nicht weil ich keine Lust zu schreiben gehabnt hätte, sondern eher, weil ich keine Zeit gehabt habe und mehr als genug erlebt habe. So habe ich in den nächsten Tagen viel zu bloggen, von einem Korsett und 18 Metern Pailettenband, von zwei Isis Flügeln, einem Kylie Minogue Konzert, vielen, vielen Fotografen in der Fotocommunity, einer dämlichen Kieztour, einer defekten Kamera, einem defekten Laptop, einem defektem Backenzahn, einem teuersten Akku meines Lebens, einem Fotoshooting mit Freunden, einer jungen Visagistin in Hamburg, dem glorreichen 2:0 der deutschen Mannschaft und einer Nachtfahrt nach Berlin und und und.

eine Ganze Menge also…

Viel zu schreiben also und nur das oben schon angesprochene defekte Laptop hindert mich daran besonders….

Gibt wohl ein paar Überstunden am Firmen-PC die nächsten Tage.


suchen


One thought on “doch doch, ich lebe noch

  1. Hattest Du nicht vor ein paar Tagen erst laut überlegt, ob Du Abschied nehmen willst von dieser Welt? Da darfst Du Dich nicht wundern, wenn die Deine Fans nach 2 Tagen Blog-Stille anfangen, sich ihre Gedanken zu machen.
    Bin aber schon gespannt, was Du wieder mit Deinem technischen Equipment angestellt hast … hört sich teuer an …
    Gruß aus AC
    Silky

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.