Zoe verzweifelt gesucht


genaugenommen nicht GEsucht, sondern VERsucht – und noch genauer versucht anzurufen.

100_0266.JPG

In meiner Firma gibt es eine Regel, die besagt, dass daer Klingelton vom Handy ausgeschaltet werden muss…. Da ich das gerne einmal vergesse hatte dass chon häufiger die Folge, dass ich lämgere Zeit nicht erreichbar war, weil ich einfach nicht mitbekam, dass das Handy irgendwann geklingelt hätte. Dieses Wochenende war solch eine „längere Zeit“. Mein Handy war zwar an, aber eben tonlos. Irgendwann gegen 23 Uhr rief ich Sheila an, wie es denn mit der Abendgestaltung weitergehen würde. Also wann eher, denn“wie“ war so weit klar. als erstes War die Boheme Sauvage angesagt, Berlins 20er Jahre Party.

[HTML5]

Das Telefonat schloss ich mit „ich brauche noch etwa eine halbe Stunde“. Aus der Vergangenheit zu schliessen, dass ich etwa eine halbe Stunde später einen Anruf von Sheila zu erwarten hätte, war durchaus richtig gedacht. Der Anruf kam auch, nur bekam ich davon nichts mit, auch vom nächsten, übernächsten und dem danach nicht… Dumm. Ich wunderte mch derweil, warum die Mädels so lange bräuchten…

100_0267.JPG

Irgendwann gegen zwei Uhr dachte ich mir „Die müssen doch nun endlich fertig sein.“ Waren sie natürlich und sie feierten bereits auf der Boheme Sauvage im Oxymoron und wunderten, was denn mit mir gewesen sein, ob ich geschlafen hätte oder einfach nur tot sei…. War ich nicht, ich war fertig – und zwar schon lange.

[HTML6]

Ab ins Auto und ab zum Oxymoron, noch eben der Strassennutte gesagt, dass sie mir heute mal lieber nicht an der Perücke ziehen solle – sonst natürlich auch nicht – aber das war nicht gegenstand der Diskussion und rein in die Boheme Sauvage…

100_0264.JPG

…was war denn das? Die Boheme Sauvage war fast leer…. So spät war ich doch auch nicht… woran es lag, weiss ich nicht, aber es war wirklich so leer wie lange nicht. Aber eben auch nicht stickig oder schwül. Aber trotzdem war es sehr nett, denn es waren trotzdem nette Personen dort, wie beispielsweise Marcella, die – wie nannte sie es noch – Kriegsbemalung aufgelegt hatte, obwohl der Feind nicht aufgetaucht ist… gut oder schlecht für ihn, man weiss es nicht.

100_0257.JPG
Oh ein Foto!

Auf jeden Fall blieben wir nicht so lange – besser ich blieb nicht so lange, denn die anderen waren ja schon anderthalb Stunden da, als ich auftauchte. Die CSD Kino International Party wartete noch auf uns.


suchen


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.