Der Kampf um die Kreditkarte


Der Kampf um die Kreditkarte

img_8521ver2.jpg

Eine ganze Weile hab ich darüber nachgedacht ob ich diesen Beitrag tatsächlich erstellen sollte, mache ich damit doch etwas, was ich in vier Jahren gänzlich versucht habe auszulassen. Ich verknüpfe Identitäten, die nicht viel gemein oder miteinander zu tun haben.

Bis auf wenige Personen kennen alle Freunde und Bekannte sowie Leser und Partybekanntschaften immer nur die eine Seite. Zoe oder den Typen dahinter. Nach diesem Beitrag wird alles anders sein.

Zoe:
Ich präsentiere den Typen, der all die Schuhe, all die Kleider und überhaupt alles bezahlen muss, wenn ich mal wieder den Kampf um die Kreditkarte gewonnen habe.

img_8523.JPG

Heiko:
Ich präsentiere die Schlampe, die immer meine Kreditkarte zockt, wenn ich gerade mal nicht hinsehe und die damit immer hemmungslos Shoppen geht un meinen Dispo bis an die Bank-gegebenen Grenzen ausreizt.

img_8519.JPG

Eigentlich wollte ich schon immer mal solch ein Bild haben – und nun habe ich es. Es hat einige Zeit und diverse Bilder gedauer, bis wir es raushatten und es ist auch ein Bild, dass ich wohl sonst nicht gepostet hätte, aber der Sinn von Bildern ist es schliesslich, es zu zeigen. B


suchen


3 thoughts on “Der Kampf um die Kreditkarte

  1. Hi Zoe,
    zunachst mal schließe ich mich dem Comment von moerdermurmel voll an.
    Aber als Nachstes frage ich mich doch, ob Du Dir diesen Schritt eines „Reverse-Outings“ auch wirklich gut überlegt hast – schließlich der ist nicht mehr rückgangig zu machen.
    Trannies sind wir ja nun irgendwo alle, aber dabei doch so unterschiedlich in unserem Selbstverstandnis, wie die Menschen das insgesamt nun einmal auch sind. Du bist in Berlin in der von mir oft beneideten Situation, Dir am Weekend die Events quasi aussuchen zu können, die Du besuchen möchtest. Außerdem hast Du da ein paar gleichgepolte Freundinnen (wenn ich Sheila & Co. mal so bezeichnen darf), mit denen Du da alles mögliche unternehmen kannst. Daher fallt Dir wahrscheinlich der Wechsel zwischen Deinen beiden Persönlichkeiten relativ leicht. Bei uns hier im Westen der Republik in Aachen – von mir gerne „Transen-Diaspora“ genannt, gibt es an nennenswerten Events so gut wie nichts und die paar wenigen Transen, die wir hier haben, sind entweder dem Rotlicht-Mileu zuzuordnen oder einfach nur dramatische Figuren. Daher bin ich darauf angewiesen, meinen Fun als Silky im Real-Life zu finden und auszuleben, was mich immer mehr dahin bringt, meine eigentliche Identitat mit der der Silky zu verschmelzen. Inzwischen ist im Gegensatz zu Dir (nehme ich mal so an) von meiner Ursprungs-Identitat nicht mehr wirklich viel übrig – aber ich finde das ganz ok so. Würde mich jetzt nur mal interessieren, ob auch Heiko irgendwann in der Zoe-Identity aufgehen könnte?
    Gruß aus Alemannia-City
    Silky

  2. Pingback: Hochzeitsfotos bei Drag Race

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.