Dragqueen Show im Irrenhouse


Alle da im Irrenhouse dieses Mal

Donnerstag Abend und ich komme erst beim letzten Samstag an. Nundenn, es hiloft ja nichts, das Blog muss weitergehen und es muss hier eindeutig JEDER Irrenhouse Montag besprochen und gezeigt werden, so also auch der September 2008. Und was war da dieses Mal gut gefüllt.

Normalerweise findet man im Irrenhouse ausser den drei bis vier Drags auf der Bühne kaum Drags. An diesem Abend war das anders. Vielelicht liegt es am Herbstanfang, dass alle wieder aus ihren Löchern gekrochen kommen.

Melli, Mataina, Nina, Gloria, Janka, Sheila, Ich, Inez, Kitana, Olga, Barbie, Freundin, hab ich welche vergessen? Es wimmelte dieses Mal an Drags auf, vor und neben der Bühne. Was will man mehr. Gerade Barbie Breakout habe ich glaube gedresst noch nie im Irrenhouse gesehen. So kann es kommen, wenn man als Couch Potatoe gerade Perücken knüpft und sich langweilt.

[HTML7]

Auf der Bühne traten aber die anderen Grand Dames der berliner Travestie auf – und zwar gleich drei in der ersten Nummer. Melli Magic, :Nina Queer: und :Mataina Ah wie Süß: gut und vor allem silber behütet lieferten die drei die Titelmelodie der früheren Erfolgsshow „Musik ist Trumpf“ ab, eine Melodie, die wohl jeder kennt, obwohl die Show bereits 27 Jahre abgesetzt ist. Auch wenn es weder Peter Frankenfeld, noch Max Greger noch eine Showtreppe ins Irrenhouse geschafft hatten, war es doch ein guter Anfang in eine nette Show.

[HTML6]

Ehrlichgesagt muss ich gestehen, dass mich die dann folgende Nummer aber nicht wirklich vom Hocker haute. :Gloria Viagra: sang und performte eine Nummer, die ich nicht kannte. Ja genau, sie sang… und wie es oft so bei singenden Drags ist, sie gehen ein wenig neben den drags, die „nur“ Playback singen unter, denn beim Playback ist der Gesang eben perfekt, beim Livegesang leider nicht immer. Da brachte es auch nichts, dass sie mit Tänzer und Vickie als Tänzerin die Bühne enterte….

Aber das, Vickie, nenne ich mal eine Karriere. Das zweite Mal im Irrenhouse, und schon auf der Bühne. Fehlt nur noch, dass sie das nächste Mal eine Einzelperformance bekommt 🙂 Auf jeden Fall wäre es ein Versuch wert, den Vickie ist wohl eine verrücktesten Personen, die so im Irrenhouse rumlaufen – und dabei doch so wunderbar normal.

[HTML5]

Viel besser fand ich da Melli Magic, die sich „schön von hinten“ zeigte und das gleichnamige Stereo Total Stück performte. …Ach isch mag dieses französische Akzent. Wie war das noch mit dieses Bier das so schön geprickelt hat in mein Bauchnabel. …Dieses Mal hat das Bier geprickelt unter meine Schuhsohle. Dummerweise musste ich eben den Akku in meiner Kamera wechseln und mein Becks Lemon auf dem Boden abstellen. Dort trat es jemand um und ich stand im Bier.

[HTML4]

Fehlte noch der dritte Gaststar Mataina Ah wie süß, die Lady Bitch Ray darbot. Lady Bitch Ray? War das nicht die Skandalrapperin, für deren Eskapaden selbst Harald Schmidt Ärger vom Rundfunkrat bekam? Ich meine, DER Harald Schmidt, der Hitler-Parodien machte und der den gemeinen Polenwitz gesellschaftsfähig machte.

Nun der Song war nicht sonderlich nett, aber doch sehr deutlich und hatte eine ganze Menge Text. Aber hört selber.

Warum, allerdings ich Dummbratze das großartige Endstück, wo alle vier Damen auf der Bühne standen nicht herunter- bzw. hochgeladen habe, erschliesst sich mir nicht ganz. Immerhin war es das größte an diesem Abend. Es war keine Liveversion und doch hörte man viel Jubel, dazu war es wirklich romantisch mit vielen, vielen Wunderkerzen… Na vielleicht finde ich das Video irgendwo wieder… Dann soll es das auch hier geben.

War sonst noch was? Ach ja. Der Partypixxer hatte dieses Mal einen Lehrling dabei, der gleich richtig in die zwei wichtigsten Regeln der Partyfotografie eingewiesen wurde:

1. Wenn Drag Queens anwesend sind, müssen sie häufig und gut fotografiert werden.
2. Eine gute Fotografie beinhaltet unbedingt auch die Heels an den Füssen.

Ich glaube, er hat beides verstanden und schon nach dem ersten Irrenhouse Besuch verinnerlicht. So gehört es sich.

Achja, da ist nochetwas, da muss ich doch noch ein Bild posten. Das mit dem süßesten Mädel im Irrenhouse und eigentlich dem einzigen Grund, die Bar in der Raucherlounge zu besuchen 😉 Naja fast zumindest.


suchen


4 thoughts on “Dragqueen Show im Irrenhouse

  1. „Gloria Viagra sang und performte eine Nummer, die ich nicht kannte.“
    *tocktock*
    Bist du die Zö, mit der ich (fast) jedes Wochenende unterwegs bin???
    Das war Kate Perry mit „I kissed a girl“…das momentan ca. alle 5 Minuten auf den Partys zu hören ist!
    Im übrigen war der Gag der Nummer, dass Gloria das „girl“ im Schritt küsste und damit gleich Vickys „letzte Regel“ in ihrem Gesicht verteilte, danach zu „I sucked a boy“ bei dem Typ weitermachte…naja, den Ausgang kennt man ja…
    Hier nochmal zur Erinnerung:
    http://de.youtube.com/watch?v=NoKPi8xtyjA

    PS: Brauchst du ne Korrekturleserin??? :))

  2. *lol*… zumal das bei mir schon seit Sonntag im Blog steht…. du liest meinen Blog einfach nicht…. das macht mir echt zu schaffen…… wegen dir gehen meine zugriffszahlen in den Keller *lol*

  3. Hey hey die Dame 😉

    Etwas spaet, aber besser als nie – hier meldet sich das Weibchen an deiner Seite aus dem Geburtstagsklub.
    Thx fuer deinen suessen Kommentar, freue mich immer wenn du mich an der Bar besuchen kommst. Hoffe wir sehen uns auch im naechsten Irrenhouse?

    Rock on,
    und ich steh auf deine Vampirlinsen!!!

    Ashna

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.