Hallo Adultfriendfinder


Fakealarm – mal wieder.

es kommt ja immer mal wieder vor, dass irgendeiner meiner Leser mich Bilder von mir irgendwo im Netz wiederfindet, das regt mich schon lange nicht mehr wirklich auf. Es hat auch sein gutes, einigermaßen Netzbekannt zu sein, so bekommen ich vermutlich oft schon kurz nach dem ersten Auftauchen des Bildes eine Mail und nach einer Mail von mir ist das Bild dann meistens relativ schnell weg. Es war zumindest nie anders.

Allerdings wurde ich auch bisher eher im „privaten Umfeld“ als Covergirl missbraucht. Anders ist es in folgendem Fall: ich bekam heute folgende Mail:

..Unter http://www.transenforen.to/forum5/archiv/topic/722-1.html gibt es oben eine kommerziell wirkende Einblendung, in der Dein Bild unter dem Namen „Kaina“ aus Darmstadt zu sehen ist. Ich glaube irgendwie nicht, daß das von Dir kommt…

Das ist falsch. Ähh ich meine es ist richtig, dass es falsch ist. Soll heissen: Das ist zwar mein Bild, aber das bin ich nicht und Ja! es ist in der Tat eine kommerzielle Einbindung.

Genaugenommen ist es ein Affiliatebanner von Adultfriendfinder und somit wohl von einer der weltweit größten Sexseiten überhaupt. Das ist eine Seite, für die Penthouse vor nichteinmal einem Jahr 500 Millionen US$ gezahlt hat.

Man möchte ja meinen, dass sich diese Firma auch nen Euro für ein Bild leisten könnte, dass echt oder zumindest echt bezahlt ist. Es ist ja, einigermaßen verständlich, wenn irgeneine Transe ihr Spiegelbild nicht mag und mich stattdessen auf ihr Profil nimmt, aber als Affiliatelockvogel für eine der weltgrößten Sexseiten auf einer der weltschlechtesten Transenforenseiten zu sein, finde ich wenig prickelnd.

Ich, liebe Sachverständige bei Transenforen.to und Adultfriendfinder mag nicht sonderlich, wenn andere Leute mit meinem Gesicht Geld verdienen – und schon garnicht, wenn ich davon nichts abbekomme….

Und ich kann in diesem Fall nichteinmal eine Person ansprechen, denn aus eigenen Onlinemarketingerfahrungen weiss ich, dass die Bilder rein garnichts mit den Inhalten die darunter stehen zu tun haben. Dumm


suchen


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.