Ed Hardy Ausverkauf


Ed Hardy – Ausverkauf einer Marke

Ich bin ja immer erstaunt und ein kleinwenig traurig, wenn der Ausverkauf einer – eigentlich coolen – Marke beginnt und fortan diese Marke auf jederlei Nippes-Artikeln erscheint. Das ist dann wohl Gewinnmaximierung auf einen geringen Zeitraum und man kann sich ziemlich sicher sein, dass die Marke danach bestenfalls scheintot ist.

Während sich wirkliche Topmarken nur in Topsegmenten diversifizieren, sieht man das bei anderen Marken nicht so streng. Beispielsweise der Ed Hardy Ausverkauf hat lange begonnen. Ed Hardy auf Stiften, auf Federmappen und auf Leitz-Ordnern. Ed Hardy everywhere.

Während ich gestern noch einen Shop sah, der wichtig mit einem Zertifikat für die Echtheit der Waren warb und so den Anschein der Luxusmarke bürgen wollte, musste ich heute erkennen, dass die Marke eventuell doch schon mehr als nur Scheintot ist. Stifte, und Ordner sind ein Indiz für den Ausverkauf einer Marke, der Ed Hardy Ausverkauf ist allerdings schon etwas weiter.

…Wenn ich eine Marke auf dem Grabbeltisch der nächstbesten Postfiliale neben Software aus dem letzten Jahr und Schreibblocks im 1€ Bereich finde, dann muss meine Marketingseele leider weinen.

Schade Ed Hardy, Ihr wart mal eine coole Marke


suchen


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.