CSD Party


2x CSD Party – Cockerparty und Kino International

3674122929_45e487157d

Das interessante einer jeden CSD Party ist nicht die Partys selber – zumeist sind die nämlich keinen Deut besser als andere Partys im Laufe des Jahres. Oft sind sie sogar leerer, weil eine begrenzte Zahl an Besuchern auf eine scheinbar unendliche Anzahl an Partys trifft. Nein das interessante einer jeden CSD Party sind in der der Regel die Personen, die dort sind und ansonsten eben nicht dort sind….

100_0203

Das liegt zum einen an Personen, die sich das erste Mal raustrauen, die nur am CSD Wochenende ausgehen oder aber diejenigen, die eben nur zum CSD-Wochenende in Berlin sind und dann natürlich auch eine der dazugehörigen Partys besuchen… Nein ich spreche nicht von Nina Petite, die ist ja häufiger hier, aber beispielsweise Babsi und Jacki, die in diesem Fall noch Chrystel Cox mitbrachten. Aber später mehr.

100_0226

Erstmal zog es uns ins WMF zur Cockerparty. …WMF, der Name ist in Berlin eine Institution und wohl auch der Grund, warum das GMF so heisst, wie es heisst. Gerüchteweise ist es eine der Top Partylocations in Berlin und es gab eien ordentliche Schlange vor der Tür… Hmmm ich selber war vom WMF nicht vollkommen überzeugt, wenn ich von einem Top-Club ausgehe… Wenn ich allerdings  einfach eine nette Partylocation suche, dann kann der Club klasse sein…. Ich fand das Flair ein wenig so, wie das alte Cafe Moskau als dort noch das GMF logierte. Ein wenig Schul-Aula-Flair, ein wenig heruntergekommen aber mit den richtigen Personen vermutlich mit einer großartigen Stimmung.

100_0224

Solange wir allerdings da waren, war es noch nicht richtig voll. Wie auch wir nicht. Da lud man uns doch tatsächlich alle vier auf jeweils ein Getränk ein und um was baten wir bei freier Getränkeauswahl? Um drei Mal Cola… Man man man, Okay, dass Nina und Janka dem Alkohol abschwören ist ja bekannt und ich war auf Penicillin, insofern habe ich mich dann auch lieber alkoholfrei gehalten. Trotzdem schüttelte man den Kopf über uns. So günstig kann man uns nie wieder einladen.

100_0229

Da Stella DeStroy allerdings auf der nächsten großen CSD Party im Kino International auftrat, wechselten wir ebenfalls den Partyort und trafen hier noch ein paar andere Drags, die man – wie oben schon erwähnt in Berlin eher nicht trifft. Babsi und Jacki und Chrystel Cox. ..Von dieser Drag DJane las ich schon einmal, dacte allerdings, sie sei einfach eine weitere falsche Schreibweise berlins Christel Cokes. Ist sie nicht und offensichtlich schon das ein oder andere Jahr länger an den Drag-Turntables unterwegs. Dieses Mal allerdins als Partyfeiernde im Kino International.

100_0223

Es gab dann tatsächlich noch drei Performances, von denen gleich zwei „Pokerface“ waren. Zum einen gaben Biggi van Blond und Adessa Zabel diesen Song zum besten, zum anderen eben Stella. Wobei im direkten Vergleich meiner Meinung nach Stellas Variation ganz klar die bessere war. Als drittes rat Nina Queer dann noch mit Ficki Ficki Aua Aua auf, aber das hat man irgendwieschon das ein oder andere Mal gesehen.

[HTML1]

Letztendlich blieben wir aber vergleichsweise kurz an diesem Abend unterwegs, denn wir waren diesen Tag wiederum vergleichsweise lange auf High Heels unterwegs, was dann wiederum vergleichweise große Schmerzen verursachte udn vergleichsweise viele Blasenpflaster benötigte 😉 Ein hoch auf die Dinger und ein Hoch auf den CSD. Nächstes Wochenende geht es dann weiter in Köln.

100_0235


suchen


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.