Pinguine sind Schweine


Männer sind Schweine ääh Pinguine ääh Männer-Pinguine sind Schweine. Genau! So wars.

Es ist noch garnicht so lange her, da ging die Nachricht durch alle Medien, dass sich zwei schwule Pingune, die wohl schon lange ein Paar waren, eines aus einem anderen Nest gestoßenen Eies angenommen hätten und dieses Ei zusammen abwechselnd ausgebrütet hätten.

pinguine

Sie brüteten es dann auch tatsächlich fertig aus und erledigten alle Elternaufgaben wie Fütterung, beschützen und Pflege auch sehr gewissenhast zusammen… Schwules Pinguin-Elternglück also. Was es nicht alles gibt. Dabei scheint es agrnicht so selten zu sein, dass gleichgeschlechtliche Lebensgemeinschaften bei Pinguinen vorkommen, leben doch immerhin sechs Paare so in Bremerhaven zusammen.

Heute lese ich auf Spiegel Online die Nachricht: Schwuler Pinguin verlässt Liebhaber – für ein Weibchen. …Erster Gedanke war natürlich, dass es sich um die vorgenannten beiden Pnguine handeln müsse.

Falsch. Es ist ein Pinguin in San Francisco, der seinen Freund für ein Weibchen verlassen hat. Soetwas aber auch.

Für fundamentale Christen bedeutet dieser eine Fall selbstverständlich gleich, dass die Natur eben doch die heterosexuelle Lebensweise bevorzugt

Für alle verlassenen bedeutet dieser Fall wohlo eher, dass eben doch alle Männer Schweine sind

Für mich bedeutet das eben nur, dass wohl nicht alle Pinguine ein Leben lang treu sind…

Eigentlich ist es nichteinmal eine Nachricht wert, oder? Irgendwie doch 🙂


suchen


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.