cuba casas particulares – deutschsprachige Gastgeberin

Villa Alicia – deutschsprachiges Casa Particular in Havanna


So, jetzt noch einmal etwas, dass einfach nur Werbung ist und zwar Werbung für die Villa Alicia, eines der Casas Particulates in Havanna aber eben nicht irgendeines, sondern, das in dem ich meine Zeit in Havanna verbracht habe.

Fünf Sterne verwöhnte sollten vielleicht eher ins Hotel Nacional de Cuba fahren, aber für alle anderen kann ich die Villa Alicia nur empfehlen. Eine kleine eigene Wohnung mit Bett, Kleiderschrank, Klimaanlage, Safe, Kühlschrank. Herdplatte und hervorragendem Bad. Das ist schon wirklich gut für Kuba.

Was dieses Casa Particular in Havanna aber besonders macht, ist eindeutig Marta Lourdes, die Besitzerin dieser kleinen Wohnung. Marta ist nicht nur furchtbar nett und über alle Maße hilfsbereit, nein sie ist sogar eventuell die einzige Person, die man in Kuba kennenlernt, die einen versteht.

Marta ist eine Universitätsproffesorin, die vor 20 Jahren in Berlin promoviert hat und sie spricht nicht nur englisch, sondern fliessend und PERFEKT Deutsch. In einem Land wie Kuba, in dem kaum einer und wenn nur sehr sehr gebrochen englisch spricht ist Marta Gold wert. Egal, was man benötigt oder welche Fragen man hat, Marta hilft nach allen Kräften. Eventuell springt sogar eine Havanna Altstadtführung heraus.

Für diese Wohnung hat man einen eigenen Eingang, das Auto kann man hinter dem großen vergitterten Eigangstor sicher parken und man kann im Garten nett sitzen oder im Haus-Restaurant nebenan essen.

Das ganze kostet dann 35 CUC die Nacht, was eigentlich garnicht viel ist, wenn man folgendes bedenkt:

Um in Kuba Casas Particulares vermieten zu dürfen muss Marta dem Staat monatlich 300 CUC überweisen. Das bedeutet, dass Marta alleine 9 Tage vermieten muss, um diese 300 CUC Vermietungsgebühr überhaupt wieder reinzuholen. Von allem, was sie einnimmt muss sie dazu noch ganz normal steuern zahlen. Dazu kommt noch, dass man in Kuba als Gewerbetreibender keine Werbung machen darf und dass sie auch keine internetseite betreiben darf. Das bedeutet, dass lange nicht jeder Monat für sie positiv ausgeht.

Die Vermietung ist aber die einzige Möglichkeit für Marta an die Convertiblen Peso zu gelangen, die man in Cuba benötigt um Dinge des täglichen Bedarfs zu kaufen, denn für die Peso, die sie von der Uni Havanna erhält sind für die meisten Dinge leider nicht zu gebrauchen.

Also, wer eine nette Wohnung in Havanna mit einer furchtbar liebenswerten gastgeberin sucht, die deutsch spricht, dann kann ich die Villa Alicia nur empfehlen.

Schönen Gruß von Zoe – die Drag aus Berlin

Villa Alicia
Sra. Marta Lourdes
Ave 33 # 3407 e/ 34 y 36
Rpto, La Sierra Playa
La Habana, Cuba

Tel: 0053-7-203 8253
Email: mbaguer@matcom.uh.cu

View Comments

  • Eine schöne casa ist das, ich werde sie diesen Oktober Besuchen um sie in meine Seite mit aufzunehmen. Vor allem das die Besitzerin deutsch spricht, ist wie schon erwähnt selten und für viele von Vorteil. Danke Zoe ;)

Recent Posts