Lingerie-Trends @ *5 elements.berlin


Lingerie-Trends auf der *5 elements.berlin zur Berlin Fashion Week

5 elements Fashionshow

Am Donnerstag war für mich Messe-Hopping pur angesagt, weil ich mindestens drei davon schaffen müsste, um meinem vorher aufgestellten Zeitplan gerecht zu werden. Eine der Messen war die *5 elements.berlin , die mit ihrem Standort Messegelände am Funkturm leider ziemlich weit draußen ohne wirkliche Shuttle-Hilfe liegt. Doch das konnte mich nicht von einem Besuch dort abhalten, eine detaillierte Beschreibung, was sich dort abspielte, hätte es vielleicht getan.

leodeluxe

Laut ihrer Homepage versteht sich die *5 elements.berlin als Fachmesse für Body- und Beachwear mit dem Ziel alle wichtigen Anbieter von Lingerie-, Bade-, Spa- und Wellnessmode, Kosmetik und Accessoires unter ein Dach zu bringen. In den Vorankündigungen klingt das alles sehr chic und irgendwie großartig, was es in Wirklichkeit leider nicht war.

Die Messe fand in zwei gegenüberliegenden Hallen statt und sah auf den ersten Blick schon nicht sonderlich spannend aus, was sich auf den zweiten Blick leider bestätigte. Die *5 elements.berlin präsentiert sich als reine Ordermesse. Das heißt, dass an den meisten Ständen nicht mehr als zwei Kleiderständer, ein Tisch mit Stühlen und Ordermateriaien zu sehen waren. Wirklich sehr schade, besonders weil man Lingerie und Dessous doch nun wirklich etwas schöner und mit Liebe zum Detail präsentieren könnte. Als Einkäufer würde mich das nicht wirklich zu einer Order inspirieren.

Simone Pérèle
Messestand Simone Pérèle

Das änderten auch die angekündigten Fashionshows vor Ort nicht. Die Models versuchten sich an einer jazzdance-artigen Choreographie, die meinen Fremdschämen-Modus aktivierte, und hatten größtenteils noch Preisschilder unter den Schuhen.

Trotzdem gab es diverse schöne Labels und Produkte vor Ort zu entdecken. Alle Fans von hochwertigen, ausgefallenen Strumpfhosen und Strümpfen sollten sich den Namen Trasparenze unbedingt merken. Alle Berliner können diese Strumpfwaren beispielsweise bei Miau Miau (ww.salonkatzen.de) in Prenzlauer Berg erstehen. Dort sind sie auch anregender präsentiert als auf der Messe.

Außerdem konnten sich der Stand, die Produkte und auch besonders das Model am Stand von Simone Pérèle sehen lassen. In der nächsten Saison dürfen sich alle Damen über zarte, schön verzierte Dessous in sommerlichen Farben freuen.

SEXY

Was mich persönlich allerdings wirklich schockierte, war die dort angebotene Nachtwäsche. Dazu kann man wirklich nichts sagen außer : „Seht selbst auf dem Foto!“ Der einzige Vorteil den solche Nachtbekleidung mit sich bringt, ist wohl, dass sie absolut sicher vor Schwangerschaft und Geschlechtskrankheiten schützt. Ähnlich schöne Modelle gab es natürlich auch für die Herren der Schöpfung! Die plüschigen, sehr stylischen Socken gab es als Goodie. Vielleicht ist das der kommende Trend für die Saison Frühling/Sommer 2011.


suchen


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.