Essen in Hong Kong – Meeresfrüchte


Ohmann, ich werde mit einigen Kilos weniger aus Hong Kong zurückkehren. Auch das erinnert mich irgendwie an den letzten Urlaub auf Kuba.

IMG 0180

Es gibt allerdings einen großen und gewichtigen Unterschied. Dort gab es nichts ordentliches zu essen oder dieses nur schwer zu finden, in Hong Kong gibt es Restaurants und Garküchen und und und an jeder Ecke – nur mancheinmal vergeht mir der Appetit schneller als er gekommen ist, wenn ich nur hereinrieche oder ins Schaufendster schaue und mich dort ein paar sehr lebendige und sehr sehr böse Kröten anschauen, andernzeiten verzweifle ich einfach.

So eben beispielsweise. Ich versuchte ein Seafood Restaurant zu besuchen, bekam dann auch tatsächlich eine englische Speisekarte, soweit so gut. Nun bringt einem das aber wenig, wenn man die englischen Begriffe nicht versteht. Nun, ich testete lieber mehr Kleinigkeiten. Irgendwas als Starter, irgendwas in Rice Rolls und noch irgendwas.

IMG 0181

Gut die Starter waren Babykalamaris, das war dann klar als ich sie sah. Naja vielleicht doch eher ausgewachsene… und nun das Problem, rundes, glibschiges Zeug mit runden Stäbchen essen. Wie soll denn das gehen? Ich meine ich nehme ja auch keine zwei Bälle in die Hand, um einen dritten aufzuheben. Kein Wunder, dass die Asiaten alle so klein sind, die kriegen nix zu essen….

Naja, eher ich nicht, die Asiaten am Nebentisch waren prächtig amüsiert, ob meiner Essenskünste. Ich gab dann irgendwann auf und wandte mich der zweiten sache zu, das ging nur unwesentlich besser.

IMG 0185

Derweil schlief hinten in der Ecke eine Rentnerin am Tisch ein und ich glaube alle dachten, sie sei tod, zumindest gab es ordentlich Aufruhr. Da achtete aber ersteinmal niemand mehr auf mich, der es mir eh gerade größtenteils anders überlegt hatte und zahlte und den Rest Essen Essen sein liess. Man muss auch mal nein sagen können.

Stattdessen gönnte ich mir ein großes Mango-eis gegenüber das war Mango und Eis UND es gab einen Löffel dafür.

IMG 0182

Achja Löffel, ich fand dann auf dem Nach Hauseweg noch einen Haushaltswarenladen und kaufte Überlebenswerkzeug. Messer, Gabel udn Löffel und eine Tüte Chips mit – man glaubt es kaum – Wasabi saltet salmon – Flavour


suchen


2 thoughts on “Essen in Hong Kong – Meeresfrüchte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.