Beyonce @ Superbowl leider live


Okay, gestern Nacht ist das größte Einzelsportevent der Welt mal wieder ausgetragen worden. Die Superbowl in New Orleans und ích habe es mir gegeben…. Des Sports wegen … und wie es in meiner Timeline schien, war ich wohl die einzige Person, die vor allem daher zuschaute…

[HTML1]

Meine Facebook Timeline wartete nämlich eigentlich nur darauf, dass endlich Halbzeit ist und „The Butt“ Beyoncé endlich auftritt… Nun war die Dame in der letzten Zeit ja schon paarmal im Fernsehen zu größeren Auftritten – so zur Wiederamtseinführung von Obama….

Dort hat sie Playback performt, darum war dieses Mal gaaaaanz wichtig, dass sie Live performen würde. Das wurde mehr oder weniger gebetsmühlenartig heruntergebetet. Ja, sie könne auch ganz echt live auftreten…

Ganz ehrlich, liebe Timeline, fandet ihr das gut? Ich fand das arg enttäuschend und den Term „Live performt“ durchaus angemessen. „Live gesungen“ war das nämlich eigentlich nicht – oder zumindest nur sehr wenig.

Klar Beyoncé schaut toll aus, und kann toll singen und tanzen wie eine wanhsinnige… Wenn sie allerdings alles gleichzeitig versucht, wie gestern, dann ist das Ergebnis… naja zumindest in meinen Augen – und vor allem Ohren arg dürftig.

Genaugenommen war der Anteil ihrer Performance, bei dem sie auch tatsächlich gesungen hat vergleichbar mit den tatsächlichen Spielzügen zu den Pausen beim eigentlichen Spiel. Neben Geräuschen wie Wow, Uuuh, Oooh und Texten, wie Hello Superbowl waren ihre Singpassagen weder sonderlich lang noch stimmlich herausragend… gut, dass die Dame Backgroundsänger hat.

Singen und Performen ist halt schwer,drum sollte man sich lieber auf eines konzentrieren.. Ich schlage da mal einen Bogen in die Dragszene…

Ich will Melli Magic nicht live sigen hören und Kaey wird vermutlich nie die Performance auf eine Bühne bringen wie eben Melli. Das ist okay und genauso richtig, wenn der Schuster bei seinen Leisten bleibt.

Btw. als dann Destiny’s Child gesamt auf der Bühne standen und es etwas ruhiger angehen liessen, merkte man auch, dass Beyoncé selbstverständlich toll singen kann.

nur ganz ehrlich, ohne rosarote Brille muss ich sagen. Singen UND Tanzen ist eines zu viel …. dann doch lieber ein gutes Playback.


suchen


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.