Rock The Ballet @ Admiralspalast


Mehr zufällig führte es mich gestern in den Admiralspalast zu Rock The Ballet und obwohl der Admiralspalast als Location in jeglicher Hinsicht über jeden Zweifel erhaben ist, kann einem dort mehr oder weniger alles passieren. Großartige Events mit Standing Ovation wie The Producers, die Rocky Horror Picture Show oder Pam Ann ebenso, wie Moulin Roge, ein Musical, das so mies war, dass sich bereits zur Pause das Publikum halbiert hatte.

07_rocktheballet_prev

© Oliver Fantitsch

Jetzt war ich zu Rock The Ballet eingeladen, einer Ballett Show von Rasta Thomas, mit Musik der 80er, 90er und dem Besten von heute, wie es die Radiosender so schön benennen. …Ballett… Nicht gerade meine bevorzugte Kunstform, wie ich gestehen muss.

Allerdings in dieser Form muss ich das korrigieren.

rock-the-ballet-4

© Herbert Schulze

Sechs Tänzer und eine Tänzerin, die zu zeitgenössischer Musik Ballett tanzen. Das passt und hat nichts vom angestaubten Charme, den alleine das Wort Ballett verströmt. Großartige Musik von Coldplay bis Queen und wirklich tolle Bilderwelten im Hintergrund, die unterstützen, aber nicht von den großartigen Tänzern ablenken.

rock-the-ballet-5

© Oliver Fantitsch

Letztendlich ist es aber auch nur zum Teil klassisches Ballett, dass von den „Bad Boys Of Dance“ dargeboten wird. Es ist die Grundzutat, die mit allerlei Tanz, Streetdance und Breakdance angereichert wird und so eine sehr mitreißende und kurzweilige Mischung ergeben.

rock-the-ballet-2

© Oliver Fantitsch

Ich selber habe nicht viel erwartet bin aber überzeugt von Rock The Ballet nach Hause gegangen.

Btw. und alle Frauen waren auch sehr überzeugt, spätestens, als im letzten Drittel sich die Tänzer sich ihrer Shirts entledigten und ihre Six-Packs die Mädels ziemlich ausflippen liessen. Man konnte denken, dort standen die Chippendales auf der Bühne… Aber die tanzen nicht so gut 🙂

 


suchen


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.