Team Burgermeister – Kabaret Kalashnikov

Welcome to the Taverna

Ich liebe es, wenn etwas tolles über die Zeit den verdienten Respekt erhält obwohl es keinem Mainstream entspricht. Das Kabaret Kalashnikov ist solch ein Kleinod, dass mittlerweile allerhand Respekt bekommt.

Als ich zum ersten Mal das Kabaret im Sisiphos gesehen habe, war ich extrem unterhalten von der Mischung aus Spaß, Vodka, Theater und Akrobatik – und alle anderen, die da waren fanden das auch. Ich glaube, damals war das Sisi nicht ausverkauft.

Beim zweiten Mal musste man sich bei zwei Tagen schon um Karten bemühen, weil sich rumgesprochen hat, dass das Kabaret Kalashnikov toll ist. Mittlerweile touren sie schon mit ihrem Kabaret und verkaufen drei Tage hintereinander den Holzmarkt aus.

Grundzutat ist immer noch die gleiche. Verschiedene russische Charaktäre, die sich in der Taverna Kalashnikov treffen und Dinge erleben, Vodka trinken und dann irgendetwas akrobatisches machen – Die Geschichte ist allerdings immer eine andere.

Dieses Mal ist es so, dass sich der geliebte Burgermeister Snatchevich bei der Bürgermeisterwahl vollkommen unerwartet und unerhört einem Gegenkandidaten stellen muss, der gar nicht so schlechte Argumente hat.

Es entspinnt sich ein Wahlkampf, bei dem das Publikum ein Mitspracherecht hat und selber wählen darf, wer Burgermeister werden soll. Meine Wahl fiel selbstverständlich auf Burgermeister Snatchevich…

Bis die Wahl fällt gibt es natürlich einiges zu sehen und zu trinken – und selbstverständlich zu kämpfen, denn den Ausspruch „Oh A Fight“ gibt es natürlich auch dieses Mal wieder zu hören.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.