Kirstens Trauerfeier

Das war wohl mit die schönste Trauerfeier, die man sich vorstellen konnte.

Ich habe in meinem Leben erst eine Trauerfeier mitgemacht – und die war auch schön, aber eben eine sehr klassische Trauerfeier – das war Kirstens Trauerfeier nicht wirklich.

Heutige Social Media Zeiten – noch dazu in Corona Zeiten sind vor allem seltsame Zeiten. Irgendwann im letzten Jahr habe ich über zwei Ecken auf Facebook mitbekommen, dass Kirsten gestorben ist. Wirklich in kurzer Zeit zwischen schwer krank und tot – und ich hätte fast nichts mitbekommen.

Mir wäre aufgefallen, wenn ich sie einen Monat nicht im Kitty gesehen hätte – aber Kitty war ja nicht wegen Corona und es gab Gründe warum wir in Facebook nicht verbandelt waren. Kirsten und ich hatten bei esotherischen Fragen unterschiedliche Meinungen und irgendwann habe ich meine wohl mal so klar gemacht, dass ich bei Freunden von Kirsten auf Facebook wohl ein schlechtes Bild abgegeben habe, so dass sie meinte, mich zu „meinem eigenen Schutz“ blocken zu müssen…

Kirsten Brillen

Ich habe davon nichts mitbekommen und weiss auch nicht einmal worum es da ging. Merkte aber irgendwann, dass ich keine Posts mehr von ihr sah. Wunderte mich, aber okay. Kann man ja klären, nach Corona.

Glücklicherweise gab es im letzten Sommer ein paar Kit Kat Club @ Sage Beach wo sie mir erzählte, warum sie mich blockte – nicht ohne mir allerdings sagen zu können, was ich denn da eigentlich gesagt hätte – und wozu ich klar unterschiedlicher Meinung war – wir wussten es beide offensichtlich nicht, konnten aber übereinstimmen, dass wir in esotherischer Sicht offenbar ziemlich unterschiedliche Ansichten haben, daher nicht unbedingt au Facebook verbandelt sein müssten, wir darüber hinaus aber uns sehr schätzen.

Der Abend wurde dann noch ein sehr schöner und es ist gut, dass wir uns da ausgesprochen haben.

Es wäre wirklich schade gewesen, wenn wir in einem Streit auseinandergegangen wären, von dem ich nicht einmal wüsste, dass er gerade stattfindet und warum überhaupt. So wusste ich zumindest, dass ich – mindestens mal aus ihrer Sicht – auf ihrer Trauerfeier sehr willkommen sei und ging hin.

Wir hatten eigentlich vor es an unser beider Geburtstag im Kitty richtig krachen zu lassen. Diesen Januar fiel es wegen Corona aus, 2022 wäre eigentlich ideal gewesen – Samstag Nacht. Carneball Bizarre in den Sonntag reinfeiern. Ich werde es wohl tun und dann ein Teelicht an ihren Platz vorne an der Theke stellen und an sie denken.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.