Pansy’s Drag Race

Es gibt doch immer wieder Dinge, die man nicht so recht mitbekommt, weil man sich leicht ausserhalb der jeweiligen Subkultur befindet.

Pansy Presents Veranstaltungen gehören seltsamerweise irgendwie dazu. Und auch Pansys Drag Race.

Im Gegensatz zu RuPauls Dragrace handelt es sich dort allerdings tatsächlich um ein Race – also genau genommen um einen High Heel Run, mit einigen Dragperformances

bei super Wetter fand sich eine ziemlich große Truppe an Subkultur in der Hasenheide zusammen um einen kurzen Heel Run zu sehen.

Gerade mal 7 Contestants machten sich auf die vielleicht 100 Meter lange Lauf-/Stöckel Strecke

Gewonnen hat nach etwas 7 Sekunden The Darvish.

Aber der Run war auch nur der Startschuss für ein Paar Dragshows und vor allem für die zeitweise Besetzung der Strasse durch die Hasenheide mit ein paar hundert Menschen.

Kein Durchkommen mehr für Spatziergänger und Radfahrer und daher auch von vornherein zeitlich limitiert

Es war also eigentlich vom Anfang an klar, dass die Veranstaltung wohl irgendwann polizeilich beendet würde, um die Strasse wieder freizumachen.

Vorerst wuchs die Menschenmenge allerdings erstaunlich an – viele gestoppte Radfahrer und Fussgänger stoppten für eine Weile und schauten sich die unerwartete Zerstreuung an – und freuten sich drüber.

Nach viert Performances tauchte die Polizei dann tatsächlich auf. Allerdings waren sie so nett, Pansy & Co noch für zwei weitere (letzte) Performances, die Erlaubnis, die Show geplant zu beenden.

Das gab dann tatsächlich Applaus für die Polizei – und die beiden Polizistinnen hatten kurz auch noch Spaß, bevor die Strasse dann ganz freiwillig wieder freigegeben wurde,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.