Team Burgermeister – Kabaret Kalashnikov

Welcome to the Taverna

Ich liebe es, wenn etwas tolles über die Zeit den verdienten Respekt erhält obwohl es keinem Mainstream entspricht. Das Kabaret Kalashnikov ist solch ein Kleinod, dass mittlerweile allerhand Respekt bekommt.

Als ich zum ersten Mal das Kabaret im Sisiphos gesehen habe, war ich extrem unterhalten von der Mischung aus Spaß, Vodka, Theater und Akrobatik – und alle anderen, die da waren fanden das auch. Ich glaube, damals war das Sisi nicht ausverkauft.

Beim zweiten Mal musste man sich bei zwei Tagen schon um Karten bemühen, weil sich rumgesprochen hat, dass das Kabaret Kalashnikov toll ist. Mittlerweile touren sie schon mit ihrem Kabaret und verkaufen drei Tage hintereinander den Holzmarkt aus.

Grundzutat ist immer noch die gleiche. Verschiedene russische Charaktäre, die sich in der Taverna Kalashnikov treffen und Dinge erleben, Vodka trinken und dann irgendetwas akrobatisches machen – Die Geschichte ist allerdings immer eine andere.

Dieses Mal ist es so, dass sich der geliebte Burgermeister Snatchevich bei der Bürgermeisterwahl vollkommen unerwartet und unerhört einem Gegenkandidaten stellen muss, der gar nicht so schlechte Argumente hat.

Es entspinnt sich ein Wahlkampf, bei dem das Publikum ein Mitspracherecht hat und selber wählen darf, wer Burgermeister werden soll. Meine Wahl fiel selbstverständlich auf Burgermeister Snatchevich…

Bis die Wahl fällt gibt es natürlich einiges zu sehen und zu trinken – und selbstverständlich zu kämpfen, denn den Ausspruch „Oh A Fight“ gibt es natürlich auch dieses Mal wieder zu hören.

#unteilbar Demo – Berlin

Wir leben in schlimmen Zeiten. Im Mittelmeer ertrinken Menschen, weil wir glauben, das Boot sei voll. In Deutschland treibt eine Partei die anderen mit Hetze und Rassismus vor sich her und verschiebt mit jedem Tabu-Übertritt die grenze des sagbaren ein wenig weiter.

Es fliegen wieder Feuerwerkskörper und schlimmeres auf Ausländerheime, jedes Jahr verzeichnet Maneo mehr Übergriffe auf Homosexuelle und Queere Menschen und übers Thema Klimawandel wollen wir garnicht reden.

Klar, wir kennen alle den #wirsindmehr Hashtag, aber viel zu oft glaubt man das kaum noch, denn die „mehr“ sind oft viel zu leise und zu unsichtbar. Heute waren sie sehr sichtbar.

Das Bündnis #unteilbar hatte mit bis zu 40.000 Demonstranten gerechnet. gekommen sind dann mit knapp 240.000 Menschen mal eben 6 x so viele. Ich habe in Berlin schon wirklich große Demos gesehen, aber diese Demo schlug sie alle.

Schon vorher hatte ich Bilder vom Alexanderplatz gesehen, der schon sehr voll war. Wir trafen uns im Hansaviertel bei einem Mini-Cupcake-Laden um den Start der Demo an uns vorbeilaufen zu lassen.

als wir uns dann eine halbe Stunde später auf den Wegmachen wollten, lief die Demo dicht dicht dicht gedrängt auf zwei Strassenseiten je vierspurig an uns vorbei. BOH war die groß und vielfältig.

Tatsächlich kamen knapp zwei Stunden nach Demobeginn die ersten bereits an der Siegessäule an, als die letzten gerade den Alexanderplatz verliessen. Dazwischen 240.000 Menschen und wir. Eine großartige Demo und ein großes Zeichen.

g

h

Berlin Burlesque Festival 2015 – The Odd Night

Berlin Burlesque Festival 2015 – The Odd Night

DSC02762

Auch dieses Jahr gab es wieder das Berlin Burlesque Festival und auch dieses Jahr habe ich mich mal wieder nicht frühzeitig um Karten gekümmert um zum Glitzer Glitter Federn Abend zu gehen, der mal wieder frühzeitig (also für meine Verhältnisse) ausverkauft war.

DSC02989

So musste ich mich auch dieses Jahr wieder mit der „Odd Night“ zufrieden geben, was schon schwer genug war, denn wenn ich sage „nicht frühzeitig“, dann bedeutete es bei mir „so kurzfristig wie möglich“.. Soll heissen, ich habe mich Freitag an frühen Abend bemüht und bin einfach mal Richtung Wintergarten gefahren.

DSC03187

Glücklicherweise kenne ich Else und Marlene und bekam so eine Karte, obwohl die Abendkasse erst Stunden später öffnen sollte… eine der letzten 13 Karten… huh.

DSC02775

Was soll man zur Odd Night sagen. Licht und Schatten, würde ich sagen, einige sehr großartige Nummern, einige naja Nummern und auch einige Nummern, die ich eher bei einem internationalen Burlesque Festival nicht erwartet hätte.

DSC03014

Die ersten beiden Nummern starteten großartig, danach wurde es unterschiedlich, toll waren auf jeden Fall dann noch Sir Willy Waterlilly, Sheila und vor allem Ginger.. auf jeden Fall  (auch wenngleichverstörend irgendwie Big Chief Random Chaos)

DSC03132

Verstörend auch Hello Shitty… sehr strange. Dürfte eher künstlerisch als künstlerisch wertvoll gewesen sein und das vor allem spannende an diesem Auftritt war, in die verstörten Augen der Zuschauer zu schauen, die sich fragten, was da gerade auf der Bühne passiert – und was das soll. Anti Burlesque?

DSC02838

Auf jeden Fall war es aber ein schöner Abend mit vielen netten Leuten, die man immer mal wieder trifft und auch mit wirklich spannenden Nummern.

DSC02855

DSC03155

DSC03138 DSC03077 DSC03058 DSC03000 DSC02903 DSC02871DSC02758 DSC02734

Teddy Award Verleihung

Teddy Award Verlehung 2010

teddy awards berlin

Gestern Abend wurde in Berlin in der Station der Teddy Award – besser die Teddy Awards verliehen und wie in jedem Jahr gab sich dort auch die queere Gesellschaft Berlins und der Republik die Klinke in die Hand. Der kleine Unterschied zu den letzten Jahren war, dass ich dieses Mal die Klinke mitgab. Dieses Jahr hatte ich eine Presseakkreditierung, die mir den Entree zu den Teddys garantierte und wieder einmal am Pressecounter die Frage stellte, ob ich sicher Presse sei, ich sähe so Gästelistenmäßig aus… ich war.

Teddy Award Berlin

Ein wirklich netter Auflauf, der sich dort unter dem Motto „Dein Name ist Mensch“ zu den Teddys versammelte. Größere und kleinere Prominenz  wie Romy Haag, Hella von Sinnen oder Georg Ücker, Wolfgang Joop und so weiter dazu Politprominenz wie Claudia Roth oder Klaus Wowereit. …Herr Westerwelle hat sich nicht sehen lassen, sondern war alleinig mit dem Button „Gays against Guido“ anwesend, dessen Einblendung auf der Videoleinwand übrigens einen Applaus erzeugt hat, der nur unwesentlich kleiner war, als der, den mancher Preisträger mitnehmen konnte. Der Teddy ist eben auch eine politische Veranstaltung im Verlauf der Berlinale.

DSC00998

Wie bereits geschrieben war das Motto der Teddys dieses Jahr „Dein Name ist Mensch“ und dieses zur Ehrung Rio Reisers, der in diesem Jahr 60 Jahre alt geworden  wäre und der wohl der erste bekannte deutschhe Sänger war, der sich outete. Zur Ehre spielten erstmalig seit 20 Jahren Ton Steine Scherben wieder zusammen zwei Songs. Für die meisten Gäste war da vermutlich der Song mit Adel Tawil von Ich & Ich zuallererst zu nennen, ich fand viel bewegender den ersten Song, den die Scherben mit einem erst 14 Jährigen Sänger der so nah an Rio Reiser kam, wie man es wohl nur kann. Das war als Scherben Fan großartig.

DSC01022

Doch eigentlich sind die Teddy Awards ja ein queerer Filmpreis und so geht es um Filme, zu denen ich leider wenig sagen kann, da ich sie alle nicht gesehen habe – das muss ich zum nächsten Jahr ändern- Zumal der Siegessäulen Award in Form einer Goldelse sogar nach Berlin ging und für den Film „Postcard to Daddy“ vergeben wurde…

siegessäulen award @ teddy Awards

Leider weiss ich ansonsten nicht, aus welchen Ländern die Filme stammen, aber vermutlich sind wieder einigen Länder dabei, die einen Film gebrauchen können, der den rennommiertesten queeren Filmaward bekommen hat. Der Teddy ist eben auch ein Statement.

DSC01048

Daher beispielsweise auch die Aktion gegen die geplanten Anti Homosexualität Gesetze  in Uganda und die eindringlichen Erklärungen von Amnesty International und die Frage, warum Entwicklungshilfe nicht auch an der Nichtumsetzung solcher Gesetze geknüpft ist… Wäre nicht so doof, oder?

teddy award ceremony

Für sein Lebenswerk wurde Werner Schroeter geehrt. Leider zog sich diese spezielle Ehrung so lange und so zäh hin, dass man darin hätte gut und gerne ein eigenes Lebenswerk erschaffen können. Macht aber nichts, wenn an anderer Stelle solch großartige Laudatorenwie eine Indische Drama Queen oder solch ein Auftritt Von Joey Arias geschehen.

joey Arias @ Teddy Awards