Berlin Burlesque Festival – The Even Night

Nachdem mich die Nummern der Odd Night gestern nicht so richtig gekickt haben, setzte ich größere Hoffnungen in die Even Night des Berlin Burlesque Festival. Der Wintergarten ist einfach die richtige Lokalität für Svarovskis, Velours und Federfächer. Und ich sollte nicht enttäuscht werden.

Berlin Burlesque Festival 2019

Genau genommen war ich bereits nach der ersten Nummer vollkommen glücklich. Clea De Velours zeigte, was „Even Night“ so bedeuten kann. Eine (sicherlich echte) Catherine D’Lish Robe und ein Svarovki besetztes Korsettensemble, dass so glitzerte, wie es ein Korsett nur tun kann.

Und überhaupt, wie kann man nur so gut aussehen.

Clea De Velours Burlesque
Clea De Velours

Ich danke noch einmal Marlene und Inga dafür, dass sie mich mit Sheila gratis herein gelassen haben. Und – da gerade noch Plätze da waren, sogar mit einem Platz in der allerersten Reihe – wo man einfach hervorragend schauen konnte.

Missla Vida

So zum Beispiel auf Missla Vida, die eine Seite der beiden Hosts an diesem Abend.

Diese Nummer hätte eigentlich auch für die Odd Night gepasst, aber ich fand sie besser als eigentich alles, was ich den Vortag gesehen habe, insofern, genau richtig bei der Even Night. Ein klasse Auftritt.

Kerri N' Fuego
Kerri N‘ Fuego

Aber auch wenn der Auftritt gut war, Kerri N’Fuego hat mich wirklich begeistert. Die Nummer hatte einfach alles, sie war schnell und heiss und spannend und sie hat überrascht. Eigentlich alle, die ich danach fragte, hat sie auch begeistert. Für mich das Highlight des Abend. Wow!

Kerri N' Fuego

Das konnte man bei Marlene von Steenvag leider nicht sagen – das lag aber nicht an der Nummer und auch nicht an Marlene selber sondern, einfach daran, dass da technisch diverses versagte. Einges kam zu schnell runter, anderes fuhr nicht hoch und überhaupt… Marlene konnte einem wirklich leid tun.

Marlene von Steenvag

In ihrer Nummer ging wirklich alles schief, was nur schiefgehen konnte. Das mal etwas nicht so funktioniert, wie es soll, kommt ja häufiger vor, zumeist können das gute Künstler aber irgendwie überspielen. Bei Marlene war da an diesem Abend aber nichts mehr zu machen. Es war leider überdeutlich, dass da (technisch) einiges schief lief. Sehr schade für sie.

Ich hatte viel Spaß mit der Even Night, und auch noch im Anschluss. Dieses „Anschluss“ hat mich allerdings mein Schottenkaroanzug gekostet.

Arden Delacour
Arden Delacour