Obsession @ Edelfettwerk

Es ist schon einige Monate her, dass ich von einer hamburger Designerin eine Email erhielt, in der ich gefragt wurde, ob ich Personen für eine Modenschau auf der Hamburger Obsession kennen würde. Ein Blogleser gab ihr meine Email.

obsession hamburg

Obwohl ich eigentlich nicht so die Fetischparty-Tusse bin, klang das nicht unspannend, um nicht mindestens mich anzubieten, mal für ein Treffen zur Verfügung zu stehen, ob ich nicht passen würde. Ich weiss nicht mehr ganz genau, was es war, aber irgendwas führte mich eh nach Hamburg und so schaute ich mir mal an, was ich zu erwarten hätte.

obsession edelfettwerk

Zwei Bildbände später, diverse Getränke und ein nettes Gespräch mit Karin von Sahneschnitte später war klar, dass ich da mitmachen sollte, und als eine von drei „Diven“ auf der Obsession im Edelfettwerk auftreten werde. Warum auch nicht.

Das mir dafür extra ein Kleid geschneidert werden sollte, welches ich sogar in meinen Kleiderschrank überführen dürfe hat dabei natürlich gar keine Rolle gespielt ;-).. Eine Maßnahme plus zwei Änderungen in Hamburg stand äääh passte das Kleid und sollte mich ordentlich kleiden.

sahneschnitte kleid

Bereits um 18:00 musste ich im Edelfettwerk erscheinen, dass zu dem Zeitpunkt noch voll im Dekofieber lag, wir allerdings bekamen die Turmbar zugewiesen, mussten nicht mitdekorieren und konnten uns nach zwei, drei Proben Getränken und Essen widmen und mal schauen, was so auf uns zukommen sollte.

sahneschnitte hamburg

Vor allem konnten wir uns aber auch erstmal kennenlernen, gab es doch Raubkatzen, Dompteure, Akkordeonspieler, Ballerinas, Clowns und noch ein paar komische – doch sehr nette Gestalten kennenzulernen.

Insgesamt gab es bis zur Show etwas 5 1/2 Stunden zu überbrücken und das war erstaunlich einfach. Zur Show selber kann ich wenig sagen, da ich sie nicht auf Video habe und ja selber auf und nicht vor der Bühne war, ebenso kann ich leider zu den Mädels, die vor uns dran waren, nichts sagen, obwohl ich die gerne gesehen hätte. Sie sollten irgendwas mit Burlesque zu tun haben, wurde mir gesagt… hmmmm

IMGP0191

Dummerweise durfte ich auf der Obsession auch keine Fotos machen, da es eben eine Fetischparty war…. und das ja nicht immer so gewollt ist. Dabei muss man sagen, dass die Obsession doch wirklich eine der besseren Fetischpartys ist, denn die Outfits waren – teilweise – wirklich eindrucksvoll.

Meinen persönlichen Styleaward – in Form eines persönlichen Lobes – erhielt eine Damen in einem tollen rot-weiss-schwarzen Latexkleid mit einer tollen, sehr stylischen Frisur. Achgott, ich würde liebend gerne ein Foto zeigen, aber Fehlanzeige.

Spannend war später eine Situation, in der eine der Protaginistinnen der Show und ich wir uns gleichzeitig ein ehrlichgemeintes Kompliment zu unseren jeweiligen Korsetts gab, sie dazu die Information: Bibian Blue, Barcelona gab und ich darauf mit der Information: Bibian Blue, Barcelona antwortete 🙂

Man erkennt doch wirkliche Qualität.

Dark Angel

Es war Donnerstag, es war ein Fotoshooting und ich fand Gefallen am Darstellen der ja fast verhassten Bilder.

Genaugenommen sind es nicht die gestellten Bilder, die ich nicht mag, sondern vor allem der Umstand, wenn auf einmal eine Person vor mir steht, die anders ausschaut, als ihre gestellten, vielleicht auch retouchierten Bilder erwarten liessen. Dieses war hier ja nicht der Fall, da weder Annabelle noch ich einen Maskenbildner oder Makeup-Artist bemühten und allerhöchstens etwas netter oder in Annabells Fall etwas böser schauten als es zumeist der Realität entspricht.

Während ich also gerade als Heidi dem deutschen Heimatfilm alle Ehre machte, kam Annabelle aus ihrer Maske zurück in den Keller. Gänzlich in Lack und schwarz gekleidet, wollte sie böse dreinschauend, nette gutaussehende Bilder von sich haben.

Schwarze Lackkleidung – Na und!

Angel aber Dark?Es mag vielleicht, den einen oder anderen Mann / Sklaven / das Weichei geben, den das beeindruckt hätte. Ich allerdings hatte vor ihr etwas weniger Angst als vor einem fliegenden rosafarbenen Elefant. Folglich war ich unbeeindruckt. Da zeigt sich mal wieder, dass Devotheit eben so garnicht mein Ding ist. Ausserdem hatten wir nur eine Gerte dabei (klick links) – und an der fand ich gerade Gefallen. Soll heißen ich hatte sie in der Hand und eben nicht sie.
So kam es dann eben zum netten Bildchen, als der Engel mit Gerte dem Teufel einheizte.

Dark und Angel

Jaja, okay, ich gebe zu, „einheizen“ schaut anders aus, aber irgendwie ist dieses Bild schon nicht ganz richtig, oder? Und später als ich Ihr mit der Gerte den Po versohlte, wurden keine Bilder gemacht. …Oder hab ich diese Begebenheit nur geträumt oder erfunden? Nur vier Personen wissen’s 😉

Fest steht auf jeden Fall, dass ich Gefallen an der Gerte gefunden habe und in Kürze den Schwarzmarkt, einen Reitartikelladen in nächster Nähe besuchen werde, denn ich will nun auch solch ein gutes Stück haben. Jeder sollte eine Reitgerte besitzen.

Nach diesen wenigen Aufnahmen mit Annabelle dachte ich, man könne die Zeit noch für ein weiteres Set zu zweit benutzen und ich könnte ja ebenfalls mal mein Lackoutfit herausholen…. Als ich aber aus meiner Maske herauskam, war La Belle bereits wieder Mann und für ein Set nicht mehr zu überreden. No Problem, dann ziehe ich das eben alleine durch.

Darkangel

Eine ganze Weile her, dass ich mich mit Engelsflügeln auf die White House Lounge gewagt habe, aber die dort im Keller hängenden Engelsflügel hatten es mir gleich angetan. Zwar waren sie diesmal etwas kleiner und statt weiß nun schwarz, aber sie gefielen mir gut.
Das Bild ist zwar überbelichtet aber ich glaube, das ist genau der Grund, warum ich es mag.

Dark angel Black white

Es sind eine ganze Menge schöner Bilder bei rausgekommen, die allerdings mein Blog sprengen würden und irgendwie hab ich Gefallen dran gefunden…. bin ich vielleicht doch nicht nur die Fetisch-Fashion-Doll?

dsc_3629-1.JPG

…wohl nicht, wenn mir dazwischen doch immer noch ein Lächeln rausrutscht. so eigne ich mich dann doch nicht zum Dark Angel. Außerdem, wer nimmt mir das schon ab, wenn ich Heidizöpfchen trage.

Vielleicht bin ich doch eher ein echter Engel mit weißen als mit schwarzen Flügeln.

Dark Angel lächelt

… aber eben nur vielleicht…