Inas Nacht – Unplugged Musik

Inas Nacht

Dass ich ein großer Fan von Ina Müller bin, schrieb ich bereits, als ich das Lied De Wind vun Hamburch postetet. Nun hat die großartige Dame mit der ebenso großartigen Stimme seit geraumer Zeit eine eigene Late Night Show, die aus einem kleinen Lokal, dem Schellfischposten im Hamburger Hafen ausgestrahlt wird und über die Fernsehgrenzen vom NDR leider nie herausgekommen ist.

Vollkommen zu unrecht, denn Inas Nacht ist toll, vielleicht sogar ein kleinwenig subversiv, denn die Art, wie sie mit ihren Talkgästen spricht ist gänzlich eine andere, als man es von anderen Talksendungen a`la Beckmann und Kerner gewohnt ist. Ihrer Schnodderschnauze kann man dabei allerdings nicht böse sein, geschweigedenn etwas abschlagen. Schon garnicht einen Besuch bei „Inas Nacht“. Daher kommen dann auch großartige Gäste, die nach Möglichkeit ebenso schlagfertig sind, wie sie selber. Thomas Herrmanns, Jürgen von der Lippe, Mirja Boes oder Hugo Egon Balder. Eben wirklich interessante, schlagfertige Gesprächspartner

Aber genauso interessant sind die Musicacts, die Ina einlädt, zumeist deutsche Acts, die dort unplugged spielen und das wirklich wirklich gut. Da ich gerade über einige dieser Lieder auf Youtube gestolpert bin und besonders die beiden ersten neimandem vorenthalten möchte, musste ich eben diesen Beitrag schreiben, denn dabei sind durchaus auch der ein oder andere Künstler, den ich besonders mag. Selig, Mia, Clueso und und und. Wer auf deutsche Musik ein wenig steht, mag da einmal reinhören, es lohnt sich….

Ina Müller – De Wind vun Hamborg

Plattschnacker aufgepasst!

Also nicht leute die platt schnacken sondern diejenigen, die Platt schnacken meine ich. Ich habe Ina Müller entdeckt und höre sie zu Hause derzeit fast durchgängig. Eine klasse Frau mit einer tollen Stimme, viel Witz und einer großartigen Schnauze, die eben auch noch vollständig Platt schnackt.

Vor einigen Jahren noch als Queen Bee unterwegs ist Ina Müller Solo umtriebig und dabei ziemlich erfolgreich, soweit ich es feststellen kann.

Mir ist auf jeden Fall bei meiner Youtube Suche nach Ina Müller ist mir dabei folgendes Lied aufgefallen, dass ich seither extrem oft gehört habe… Nicht etwa, weil ich es großartig finde – das natürlich auch – auch nicht, weil es mit tollen Bildern von Schleswig Holstein und Hamburg bebildert ist und auch nicht, weil es De Wind vun Hamborg heisst und ich Heimweh lindern oder aufbauen müsste…

Viel mehr hörte ich es irgendwann und fragte mich. Scheisse, woher kennst Du das???


Kaum etwas ist schlimmer als wenn man etwas kennt und erfolglos grübelt, woher man es kennt.

Gestern Nacht, als ich noch ein wenig grübelte, fiel es mir wie Schuppen von den Augen. Hier Her kenne ich es.


Und schon bei Pricilla war es mein Lieblingslied aus dem ganzen Film. Dass ich da nicht vorher drauf gekommen bin….

Übrigens gibt es jetzt einen Chinesischen Youtube-Konkurrenten, der ganze Filme anbietet. Bei Youku.com kann man also beispielsweise Pricilla ganz sehen (mit chinesischen Untertiteln). Leider scheinen die zu erfolgreich zu sein, denn deren Übertragungsraten sind ein Debakel. Nun vielleicht bekommen die ja irgendwann etwas Venture Capital und mehr Server und dann klappt es auch mit dem Ansehen. Erstmal bookmarken und wieder draufsehen.

http://85.17.213.204/cpuser/links.php?action=load&fileid=47243&sp=1