Frozen Hibiscus & Pony Mädchen

Frozen Hibiscus & Pony Mädchen sowie diverse andere Labels

In ganz Berlin stand es an den Bushaltestellen: Fashion is back: Fashion Pop up. Gemeint war damit die Fashion Modeschau im Alexa, die bereits in die zweite Runde ging. Bereits im Oktober war ich dort um beispielsweise Sammys Fashion von Redcat 7 einmal auf dem laufsteg zu sehen und auch dieses Mal wurden wieder 10 verschiedeneDesigner und Labels auf allen Bushaltestellen angekündigt. „¾Heidi Benz““, „¾Pony Mädchen““,“¾Lazo creativ““, „¾Frozen Hibiscus““, „¾Troubl & Desire““, „¾UNIK-EL““, „¾Undine Tornew““, „¾CROCUS- international““, „¾Bubblekid““ und „¾Kuperni Kuss““ sollten dieses Mal auf der Bühne stehen.

[HTML1]
Pony Mädchen

Ich muss gestehen, dass mich dabei vor allem die drei Labels interessierten, die ich bereits kenne. Die tolle Pinup Mode von Pony Mädchen, den Retro Look von Frozen Hibiscus und die etwas abgedrehten aber teilweise wirklich spannenden Stücke von Lazo. Aber man kann sich ja nie sicher sein, was man sonst noch so spannendes auf dem Laufsteg findet.

…Nicht viel, gerade noch die Stücke von Undine fand ich nett. Schöne weisse Sommermode, aber nichts wirklich spannendes ansonsten. Die restlichen sechs Designer fand ich eher beliebig. Aber der Gedanke hinter dieser Show ist ja auch, unterschiedlichsten Designern zusammen eine Plattform zu bieten und unterschiedlichen Zuschauern werden auch unterschiedliche Stücke gefallen haben.

[HTML2]
Frozen Hibiscus

Manchen mag auch garnichts gefallen haben, denn die Reaktionen der Besucher waren eher verhalten – ausser, wenn gerade Kindermode von kleinen Models präsentiert wurde. Dann wachte das Publikum auf und Mütter wurden mächtig stolz und ziemlich hibbelig. Genaugenommen konnte man sehr gut erkennen, welche Mutter zu welchem Kind gehörte. Sobald die Kinder aber wieder von der Bühne waren, fielen die Besucher sofort wieder in den Tiefschlaf. Banausen

Dabei waren dei Kollektionen von Pony Mädchen (die ich ja bereits ausgiebig kenne) sowie Frozen Hibiscus und einige Stücke von Lazo wirklich sehenswert. Besonders sein Brautkleid war traumhaft. Das hätte ich unbesehen genommen.

[HTML3]
Pony Mädchen

Insgesamt fand ich die ganze Show aber nicht wirklich berauschend. Letztes Mal war ich um einiges mehr begeistert, die Kollektionen spannender, die Models schöner und das Makeup besser und auch die Choreografien irgendwie weniger „hampelnd“.

Ich fand das ging garnicht wirklich dieses Mal – und damit war ich nicht wirklich alleine. Ausserdem fiel aufmerksamen Besuchern auch auf, dass der Stylist im Hintergrund etwas mehr hätte aufpassen müssen. Weisse Schuhe zum silbernen Outfit und gleichzeitig silberne Schuhe zum weissen Outfit. Dazu ein extravagantes grünes Make Up… hmmm grenzwertig. Das wird den meisten Besuchern aber kaum aufgefallen sein, die schliefen ja. Die Labels machten das beste daraus, sich zu präsentieren. und das taten sie gut.

[HTML4]
Pony Mädchen

Schade, aber ich bin mir sichert, das wird das nächste Mal besser.

Wichtig ist es auf jeden Fall, berliner Designern und Labels eine Plattform zu bieten – auch wenn der „gemeine“ Alexa Besucher damit wenig anfangen kann.

Lazó Creativ & Redcat 7 Modeschau

Modeschau im Alexa. Redcat 7 & Lazó Creativ


Wenn man sich viel dort herumtreibt, wo sich kreative Menschen aufhalten und mit ihnen ins Gespräch kommt, dann kann es sein, dass man – wenn einigermaßen passend – auch mal auf Verantaltungen eingeladen wird, die diese kreativen Menschen selber veranstalten. So geschehen letzte Woche.

Vor einiger Zeit haben Sheila und ich ja den Underground Catwalk besucht, wo sich massenweise kreative Menschen, Models und Modeschöpfer herumtrieben.

Unik-EI

Unter anderen sprachen wir eine weile mit Lazó einem coolen, etwas durchgeknallten aber absolut liebenswerten Modeschöpfer, Künstler, Maler, Fotografen, Raumdesigner und generell Tausendsassa aus Russland. Lazó lud uns zu Fight For Glam einer Veranstaltung von ihm im Rahmen der „POP up“ Fashionweekim Alexa ein. Eine VIP Einladung, die zum einen Plätze vor der Absperrung ermöglichen sollte als auch Häppchen, Sekt und Wein.

Gr-br-rr

Ich wusste allerdings nicht, dass auf dieser Modeschau nicht nur Stücke von Lazó gezeigt würden, sondern auch noch von sechs weiteren Modeschöpfern….

Einige Stücke waren bereits vor Beginn der Veranstaltung ausgestellt und ich muss zugeben, dass ich einigermaßen verwundert war, in einem Stück deutlich erkennen zu können, dass es von Redcat 7 ist, also eine Kreation von Sammy, die ich kurze Zeit später auch traf.

Lazó Creativ

Überhaupt treffen: Es waren teilweise wieder die üblich verdächtigen dort. Einige Personen aus dem Umfeld der Rockstar Models und andere Personen, die uns die letzten Monate irgendwo über den Weg gelaufen sind.

Bevor ich allerdings meinen Platz einnehmen konnte, musste ich einen beherzten Schwung über die Absperrung tun, wobei es einmal rritsch machte und der Schlitz im Rock etwas länger war. Laut Sammy sei er aber nicht schlimm verlängert, dass irgendetwas sichbar sei, was nicht sichtbar sein sollte. Wenn die Show nicht gleich angefangen hätte, dann hätte sie mir das kurz genäht. Aber die Show sollte ja gleich beginnen.

Gr-br-rr

Und diese Modeschau war mal etwas anderes. Sieben gänzlich unterschiedliche Modeschöpfer zeigten einige ihrer Kreationen die von tragbarere aber langweiliger Mode, Abendkleidern, Fetischkleidung bis hin zu absolut spaciger Kleidung reichte. Spannend

Ausserdem wurde das ganze nicht von typischen Models vorgeführt sondern durchkoreografiert von ausgebildeten Tänzerinnen und Tänzern. Das ist dann mal wirklich etwas anderes.

Lazó Creativ

Die Reihenfolge bekomme ich nicht hin – auch weil die die Modeschöpfer nicht hintereinander ausstellten sondern durcheinander. So wurde etwas undurchsichtiger, wer welche Stücke erstellt hat, aber es machte die ganze Show auch viel spannender und unberechenbarer.

Narciss & Goldfaden

So fanden sich Kleider, die zum Karneval nach Rio gepasst hätten neben Mänteln die in den tiefsten sibirischen Winter richtig gewesen wäre Korsetts von Sammy und Männer auf High Heels und ganz ganz viel dazwischen…. Lazó meinte, solch eine abgedrehte Modenschau habe er weder gesehen noch ausgerichtet – bisher versteht sich.

Lazó

Beendet wurde die Show mit dem absoluten Highlight einige Kreationen von Redcat 7 zu der Roxanne Version aus Moulin Rouge und Ginger Synne mit einem Blick der mir irgendwie bekannt vorkam. Vampiraugen 🙂

Also wenn ihr keine Lust habt, Euch alle Filme anzusehen, dann lege ich Euch den ersten besonders ans Herz. Großartig und unbedingt anzuschauen.

Nachdem die Show beendet war und alle wieder etwas ruhiger und gelassener waren, konnte man sich bei leckeren Schnittchen noch nett mit den Models, den Modeschöpfern und den Gästen unterhalten und Lazó erzählte mir, dass er genau so eine Show auch einmal in Moskau veranstalten möchte. Natürlich seien wir dort ebenfalls recht herzlich eingeladen.