Träume sind Schäume

Ich verstehe nicht, was Sheila mit ihrer Überschrift I had a dream meint, gestern Nacht hatte vor allem ich einen Traum.

Nun ist es bisweilen so, dass ich mir Schuhe kaufe ohne recht zu wissen, wozu sie eigentlich so recht passen. Nun habe ich mir ja vor einiger Zeit folgende goroßartige Gianmarco Lorenzi Pumps gekauft, ohne jedoch zu wissen, wozu ich sie jemals tragen soll.

Gestern Nacht kam nun die Eingebung. Im Traum fuhr ich meinen typischen Arbeitsweg entlang und dort war ein neuer Modeladen, in den es mich zog. Durch das Schaufenster sah ich ein Ensemble dass einfach passte.

Es waren

ein weisses T-Shirt für 59 €
eine große ebenfalls groß gelb schwarz karierte Tasche für 42 €
ein grün-gelbe kariertes Tuch für 35 €
und als krönender Abschluss ein schwarzer Fell-Minirock für 89 €

Ich dachte im Schlaf noch, das Tuch brauche ich nicht, das t-shirt auch nicht, Aber den Fellmini und die Tasche brauche ich UNBEDINGT.

Leider war es nur ein Traum und den Laden gibt es nicht. Aus dem Grund kann ich nicht einmal ein Bild einstellen. Es ist verzwackt, denn nun werde ich NIEMALS das richtige Outfit für diese Schuhe finden, da ich mich immer an diesem Felminirock orientiere.

Also Mädels, wenn ihr in den Weiten des Internets und der Modelandschaft Deutschland schon einmal einen schwarzen Fellmini gesehen habt, dann lasst es mich wissen. Ansonsten… wer kann sowas?

Ich auf jeden Fall werde am Montag auf dem Weg zur Arbeit nocheinmal ganz genau aufpassen, ob es diesen Laden nicht doch gibt.

Verleumdung

Verleumdung
Verleumde nicht, sondern rede Feundliches;
Böses sprich nicht, sondern rede Gutes.
Gilgamesch ursprünglich Bilgamesch, sumerischer König der 1. Dynastie von Uruk, der um etwa 2600 v.Chr. gelebt hat.

In letzter Zeit wurde ich mehrfach Verleumdungen ausgesetzt gewesen.Wie schrieb Annika noch gerade?

Hamburger-Schuh-Tick-Frau-Zoe

Schuhtick? Ich. Ich habe keine Ahnung was Annika meinen könnte. Das ist doch eine ganz üble Lüge. *grinz*

Btw. Hab ich eigentlich von meinen Einkäufen in Berlin erzählt? Nein, ich meine jetzt nicht die Sandaletten bei Zara, von denen ich erzählte. Ich meine den Rest.

Als ich so durch das Univiertel in Berlin streifte, fand ich Sonntag einen Schuhladen, der von aussen ziemlich interessant aussah. Da aber Sonntag war, war er natürlich zu. Ich nahm mir also vor, am nächsten Tag nocheinmal vorbeizuschauen. …Leider hatte er aber auch Montag zu. Daher nahm ich mir dann vor, am nächsten Tag nocheinmal vorbeizuschauen (Nein Ihr habt kein Déjà vu..) Naja Dienstag hab ich mir dann doch anderweiltig die Zeit vertrieben.

Mittwochs bin ich dann also vor dem Nachhausefahren in richtung Hamburg extra nocheinmal in die Stadt hereingefahren, nur um zu sehen, was es in diesem Laden so gibt. Gefunden habe ich dann tatsächlich auch ein Paar tolle schwarze Sandaletten von Julie Dee mit 9 cm Absatz von 129 € auf 30 € herabgesetzt…

(Da fällt mir ein, dass ich nochmal etwas darüber schreiben muss, wie es ist, wenn man Gedanklich an dem Punkt ankommt, an dem man sich sagt, „lieber 9 Stunden auf 9 Zentimeter gut laufen zu können als nur wenige Stunden auf 12-13-14 cm )

Aber zurück zum Thema:

Also, mehrfach zu diesem Laden zu fahren und dann zuzuschlagen… Darin kann ich beim besten Willen keinen Schuhtick erkennen. Ich halte das für ein Gutes Beispiel an Ehrgeiz und Sparmentalität *hüstel/hust* 😉 Und die anderen Sandaletten bei Zara waren eine Notlage, gefallen mir meine anderen weißen Sandaletten doch irgendwie nicht so…

Viel, viel schlimmer als diese Verleumdung ist aber die böse Lüge bei meinem zweiten Einkauf. Bei meinem Streifzug durch Berlin ist mir ein kleiner Laden aufgefallen, der süße Röcke hatte. Ein Schottenkarorock mit kleiner Kette hatte es mir angetan und ich hab ihn in meiner Größe 38 mitgenommen. Im Hotel angekommen musste ich feststellen, daß es nicht auch nur annähernd eine Chance gab, mit diesen Rock über meinen (eigentlich doch garnicht so breiten) Hintern zu kommen…. große Verwunderung!!!

Fast hätte ich zur Sicherheit noch einmal einen meiner Röcke anprobiert um sicherzugehen, dass bei DER Größenangabe und nicht bei meiner gefühlten Größe ein Fehler besteht

Nun am nächsten Tag bin ich zurück und habe ihn umgetauscht, nicht allerdings ohne ihn diesmal auch anzuprobieren. Dabei mußte ich feststellen, dass auch 40 zu eng war. Aus dem Laden bin ich dann mit einem Rock der Größe 42!! gegangen. Sowas ist deprimierend…. Wobei nicht die 42 als solches sondern die zwei nummern größer als normal das eigentlich deprimierende ist.

Nun ja, es war ein chinesischer, japanischer oder anderweitig ostasiatisch geführter Laden und die Röcke waren vermutlich direkt von dort importiert. vermutlich ist die mittlere Größe in den Breiten doch eine etwas andere als hierzulande. Das kleine Schildchen mit der 42 sieht ja keiner, aber es ist ebenfalls eine böse Verleumdung. 🙂

Komplettiert wurden meine Einkäufe mit einem Paar superfeinen Netzstrümpfe mit Nath und kleinem Schleifchen am Strumpfabschluß für unverhältnismäßig teure 27 €. Aber da ich soetwas schon lange suche, musste ich diese eben auch noch mitnehmen.

Alles zusammen passt aber großartig zusammen und schaut mit mir zusammen etwa so aus 🙂 Dieses ist ein Bild von der Party bei Sabrina jetzt am Wochenende, aber dazu mehr ein andernmal.


Bevor ich es vergesse:
Ich habe es mit meinem Blog in die Top 5 der Seiten, die Annika am liebsten besucht geschafft. Vielen Dank dafür. Das macht mich stolz.

 

60er Jahre Mode

Minirock
Der Minirock hat mir noch niemals Sorgen gemacht, wohl aber die Minimoral.
Billy Graham (*1918)

mehr Videos

Ich war gestern Abend auf einer 60er Jahre Party (… nicht als Zoe allerdings). Auf jeden Fall war es sehr großartig. Tolle Musik und großartige Leute. Insgesamt habe ich vielleicht 5 Lieder tatsächlich gekannt. Von Schlager über Funk bis zu irgendwelchen psychedelischen Songs. Alles eher unbekannt aber extrem tanzbar.

Großartig auch das Publikum auf der Party. Teilweise echte Pilzkopffrisuren und viel offensichtlich originale 60er Jahrekleidung. Minikleider, bunte Farben, Cordsakkos und Lurexkleidung… also etwa das, was einen in einer typischen hamburger Disco den Eintritt verwehren würde.

Nun auf jeden Fall hab ich mir geschworen, das nächste Mal als Zoe dort hinzugehen. Da ich aber eitel bin, möchte ich dann natürlich auch im richtigen Outfit hin. Drum dachte ich mir „schaust Du mal bei ebay rein, ob es dort 60er Jahre Mode gibt.“ Und siehe da, es gibt sie…

Warum ist es dann aber bitte wieder so, dass das Kleid, welches mir am besten gefällt auch das mit Abstand beste und teuerste sein muss…. Warum zum Teufel will ich immer das Beste haben?

Aber es ist wieder typisch für mich, ich will DAS und kein anderes.
Mensch, Manno, Grummel..

Derzeit noch 10 € aber das wird noch hoch gehen und für einen Abend zu teuer werden.

mehr Videos