Die Mode der 80er Jahre? Ein Desaster!

Die Mode der 80er Jahre – und das lasse ich nicht mit mir diskutieren – war wirklich ein einziges Desaster.

[youtube]http://www.youtube.com/watch?v=5DWUZTRaQb4[/youtube]

Hätte dieses Jahrzehnt nicht so großartige Musik hervorgebracht, es wäre schon lange aufgrund der Modesünden in eine „iiiich??? Niemals“ Vergangenheitsbewältigung abgedriftet.

Ist es aber nicht, wie man alleine schon daran erkennen kann, dass sie Mode der 80er Jahre anscheinend wieder extrem im Kommen ist. Egal, wo man gerade einkauft, es leuchtet Neongeld, neongrün oder zumindest Pink, Stirnbänder und Schweißbänder werden auf einmal wieder verkauft. Dazu Leggins, die ich nicht ohne Grund schon im letzten Jahr als Modeterrorismus beschrieben habe. All das ist auf einmal wieder da.

[youtube]http://www.youtube.com/watch?v=byx8kt0O_mk[/youtube]

Einiges davon finde ich ja ganz nett, aber die 80er wahren noch viel schlimmer. Es konnte nur ein Jahrzehnt geben, in dem ein blonder Typ in einem weißen Ballonseiden-Jogginganzug, der so tat, als würde er Gitarre spielen und ein ebenso weiterer Typ, mit einer großen Nora Kette, erfolgrich werden konnten, oder in der Rocker mit langer Matte und Dauerwelle in Mode kamen.

[youtube]http://www.youtube.com/watch?v=T9AY8sZGavs[/youtube]

Es war das Jahrzehnt, in der Frau Kerner – nein nicht die Frau von Johnnes B., sondern Nena – 99 Luftballons sang und zeigte, das Achselhaare en vouge sein können. Ein Trugschluss meiner Meinung nach. Überhaupt, die Haare… Toupiert, punkig, gegelt, Zopf zur Seite und natürlich die Dauerwelle. Manches großartig, vieles war einfach schlimm

[youtube]http://www.youtube.com/watch?v=VXDVBoEtm_A[/youtube]

Wie gesagt, die Mode der 80er Jahre war grausam, die Hits der 80er haben das Jahrzehnt aber mehr als gerettet. Auch wenn es einzelne Songs gibt, die man schon lange nicht mehr hören kann, so dürfte dieses Jahrzehnt wohl durchaus als eine Musikrevolution bezeichnet werden.

[youtube]http://www.youtube.com/watch?v=RMp87xsrdlk[/youtube]

In Deutschland war die neue Deutsche Welle der Bringer mit beispielsweise eben Nena. Ich selber war damals noch jung und unerfahren und kann mich noch erinnern, dass ich irgendwann mal mit meinen Eltern die Hitparade sah und mich ärgerte, dass ebenjene den doch graoßertigen Song von Roger Whittaker gewonnen hat.Ich konnte mir das damals nicht erklären. Shame on me. Wie gesagt, ich war damals noch sehr jung und dass ich nun 4 Nena-Platten und eine ihrer Live CD’s mein eigen nenne ist mehr als nur eine eigene Beruhigung für mich selber.

[youtube]http://www.youtube.com/watch?v=ztYSlNazJno[/youtube]

Ich habe mich dann aber doch sehr schnell an die Musik gewöhnt und ich habe sie geliebt. Wie noch so viel von der neuen deutschen Welle, wie auch die ausländischen Hits der 80er. Madonna fing ihre Karriere an, Michael Jackson, Prince und George Michael hatten ihre beste Phasen, A-Ha und Blondie, U2 oder Depeche Mode dürfen in den Hits der 80er auf keinen Fall fehlen, wie auch Kim Wilde oder CC Catch

Dazu kommen noch einige Exoten, die in den 80ern da waren. Boy George, Vince Clark und Andy Bell als Erasure, Soft Cell und und und.

[youtube]http://www.youtube.com/watch?v=6NKpY9DAFT4[/youtube]

Musikalisch ein klasse Jahrzehnt, wenn da eben nicht die Mode

Leggins – Modesünde oder Fashionitem?

LegginsEs ist Sommer – naja fast zumindest.

Es ist warm und die Röcke auf den Strassen werden mehr und kürzer. Ist das nicht einer der gründe, warum wir alle den Sommer so lieben? Zumindest bei mir ist es so. Man(n) schaut eben gerne. In diesem Sommer ist das Erlebnis aber irgendwie getrübt, denn ein längst ausgemerztes Übel der Modewelt ist dieses Jahr irgendwie wieder schwer im Kommen.

Niemand weiss warum, aber auf einem Mal laufen alle Frauen mit Leggins unter ihren Röcken und Kleidern rum – weil es alle anderen auch machen. Gerne haben diese Leggins dann auch noch eine völlig andere Farbe als der Rest des Outfits.

Gestern musste ich meiner Kollegin schweren herzens sagen, dass Ihre Leggins zum eigentlich sehr netten Sommerkleid über H A U P T N I C H T geht. Das war nicht nett von mir, aber zumindest ehrlich.

Die Vogue schreibt:

Modesünde Nr. 6
Eine dunkle Strumpfhose zum sommerlichen Blümchenrock ist ein No-Go: Wenn es unbedingt Strümpfe sein müssen, dann favorisieren Sie die zum Aufsprühen â€â€œ das hauchfeine Make-up aus der Spraydose deckt Unebenheiten, Poren und Äderchen fast ebenso gut ab wie seine Textil-Pendants.

leggings2.gifOkay, ich gebe zu, die Vogue schreibt hier nicht explizit über Leggins, aber ihr könnt mir glauben, dass schwarze Leggins unterm Blümchenkleid nicht besser sind als schwarze Strumpfhosen.Mädels, das ist Modeterrorismus in Reinkultur.

Macht soetwas nicht mit, verbrennt Eure Leggins, rasiert Eure Beine und lasst diese Mode schnell und ohne Tote an uns vorbeigehen.

Nur mal als Beispiel:
Ich finde Leggins unter Röcken haben in etwa den selben Modesündeingrad wie pinke Schweißbänder, Sandalen mit Socken oder Stringbikini mit Cellulitis.

Bitte, bitte aufhören!