Doch kein Schnäppchen

Im Zuge meiner pinup-fashion Seite lerne ich massenweise neue Shops kennen und irgendwie wurde ich kürzlich mal wieder auf die Lucky Lola Seite aufmerksam und stöberte im Sales Bereich mit einigen wirklich netten und eben vergleichsweise günstigen Kleidern.

DSC00575Auf dem Bild sah es irgendwie spannender aus.

Mir gefiel eines davon wirklich gut und ich wollte es gerne haben, da es mir für die anstehende Fashion Rock Night 2011 als passend erschien. Ich war aber mal wieder relativ spät dran, aber eigentlich hätte es ausreichen sollen, das Kleid noch früh genug zu erhalten… Als ich Mittwoch morgens allerdings immer noch kein Packet von Lucky Lola im Briefkasten hatte, schminkte ich mir das Kleid ab und sah zu, dass ich Bonaparte und Sheila auf der Pinky’s Peepshow besuchte.

Des Nachts kam ich gegen halb zwei mit der Freudigen Erwartung auf mein Bett nach Hause, schaute aber noch einmal kurz in den Briefkasten. Ich schloss auf und Voilà – Die Nachricht, dass ein Päckchen in der Packstation angekommen sei. Ich machte auf dem Absatz kehrt marsch und ging in Richtung Auto.

packstation…und bei welcher Packstation nun?

Als ich an meine Auto ankam merkte ich allerdings, dass mir etwas wichtiges fehlt. Zwar hielt ich den Packstationszettel in der Hand, nicht allerdings meinen Schlüssel. Der baumelte noch am Briefkasten… Nur von einer Haustür entfernt von mir. …

Es schien allerdigs nirgends mehr im Haus Licht… …Sheila hielt mich im Nachhinein für Verrückt, dass ichnicht trotzdem klingelte… Ich anstelle rief – mal wieder einen Schlüsseldienst und wartete in der Kälte bis …. ein Nachbar tief in der Nacht nach Hause kam und mich reinliess…

Der Schlüsseldienst war nicht mehr zu stornieren, alle Infos, Daten und Telefonnummern hatte ich angegeben und so musste ich warten und trotzdem ich den Schlüsseldienst nicht benötigte, viel Geld bezahlen… Im  Nachhinein stellte ich dazu auch noch fest, dass mir das Kleid nichteinmal sonderlich gefällt, so dass ich es auch zur Fashion Rock Night nicht trug.

Zwar war das Kleid günstig, mitsamt dem Schlüsseldienst und unter der Prämisse, dass ich es dann doch nie tragen werde, allerdings deutlich zu teuer. Mist…

Packstation

Wenn Gott gewollt hätte, dass ich zur Post gehe, hätte er nicht die Packstation erfunden.

packstation.jpg

Mein Gott, was habe ich mich immer schwergetan, wenn ich mal etwas über Ebay verkaufen wollte. Ich war echt ein schlechter ebayer und zwar so schlecht, dass ich vor vielen Jahren mal gesperrt wurde.

Ich fand Ebay immer scheisse und zwar nicht, weil es Ebay ist oder teuer sei oder sonstirgendwas, sondern vor allem aus bequemlichkeitsgründen und Zeitgründen. Es war nicht so, dass ich generell die Ware nicht wegschicken wollen würde, sondern einfach daran, dass ich arbeite und im Normalfall keine Post direkt neben der Firma ist, die Päckchen annimmt und mir Briefmarken verkauft. Folglich habe ich die Post immer laaaange liegen gelassen und erst nach Nachfrage eingesehen, dass ich irgendwie die Post besuchen müsste. Meist waren dann die zwei Mark deutlich weniger Wert als die Nerverei in der Mittagspause eine Post aufzusuchen. Meist waren dann ich und mein Käufer verärgert….

Jetzt hat der liebe Gott Packstationen erfunden.

Packstationen sind eigentlich seelen- und menschenlose Postfächer, die irgendwo in der Wallachhei dumm herumstehen und die Gegend verschandeln. Trotzdem habe ich sie schätzen gelernt.

„Meine“ Packstation steht direkt neben meinem Kaisers Supermarkt und ist, wie alle Packstationen der DHL gelb und nur dafür da, auf mich zu warten.

Ich komme, mit einem Päckchen, drücke ein paar Knöpfe, gebe meine Absenderadresse und eine Empfängeradresse ein, schiebe meine EC-Karte in den Schlitz und erhalte nur wenige Sekunden später einen Aufkleber, den ich auf mein Päckchen klebe. Päckchen in den Schlitz packen und fertig.

Keine Briefmarken, die man benötigt, keine Postöffnungszeiten, keine nervigen Postangestellten, kein nötiges Kleingeld und generell kein Stress.

…. man sollte nur daran denken, danach auch wieder seine EC-Karte aus dem Schlitz zu ziehen, denn leider wird sie nicht, wie an Geldautomaten üblich, automatisch nach der Transaktion herausgeschoben.

Das kann sich dann schwierig gestalten, wenn man seinen Einkauf bei Kaisers danach mit der EC-Karte bezahlen möchte und ersteinmal panisch zur Packstation laufen muss, um zu schauen ob die Karte noch da ist. Das kann einen ganz schön nervös machen…