Zoe und die Echthaarperücke : Teil 1

Zoe und die Echthaarperücke : Teil 1
oder: Lockenwickler auf dem und Nadeln in dem Kopf

…Okay, ich bin also glückliche Besitzerin einer Echthaar Perücke, nachdem ich mich so lange darum gedrückt habe. Vorwändlich des Preises wegen, aber immer eigentlich vor allem dem Respekt vor der Perückenpflege und der Angst, da etwas falsch zu machen.

Nun bin ich ja ein gebranntes Kind, was Perückenpflege angeht, wie ich nämlich falsch damit umgehe, habe ich bereits im Jahr 2004 festgestellt. Seither habe ich mich mit einer ganze Menge Perückenkäufen von dem leidlichen Thema ferngehalten. Bei wenigen bis einigen Euros pro Zweithaar ist das ja noch praktikabel, bei einer Echthaarperücke, die einen um Längen höheren Gegenwert haben ist das erst nach dem großen Lottogewinn möglich, der bei mir nicht eintreten wird, da ich nicht spiele.

Doof, denn nun muss ich mich tatsächlich drum kümmern, diese Perücke wirklich sorgsam zu behandeln. Folglich kaufte ich Paddelbürste, Conditioner, Polisher und Lockenwickler. Was genau ich damit allerdings anfange, wusste ich da noch nicht, besteht meine Haargestaltung doch seit vielen Jahren lediglich aus waschen und föhnen. (früher noch aus einem Friseurbesuch alle Jubeljahre, heute aus einer Haarschneide-Rasur alle wenige Wochen.

Haarewaschen bekam ich hin, das mit dem Conditioner auch, Wasser rausdrücken war ebenfalls kein Problem. Janka erzählte was zu tun ist, als nächstes dann die Haare auf die Lockenwickler aufdrehen sagte sie…

ÄÄÄÄhhhh. und dann. Ich drehte ein Bündel Haare auf und nun? Die Haare sind drauf und wie hält der Wickler nun??? Einfach so nicht. Ich entschied mich damit, große Nadeln in den Kopf zu rammen. Das hielt dann. Dass dieses allerdings der Weisheit letzte Schluss ist, konnte ich mir nicht vorstellen. Was tut ansonsten eine Frau, die keine Echthaarperücke sondern eben echte Haare trägt. Rammt die sich auch Nadeln in den Kopf? Vermutlich nicht. Wenn ja, dann verstehe ich den Ausspruch „Wer schön sein will, muss leiden nun“

Naja, es hält nun, aber filigran ist mein Werk nicht. Meine Puppe könnte auf jeden Fall vor Lockenwicklern nichts mehr sehen, wenn sie sehen könnte und würde vor Schmerzen schreien, wenn sie ebendas könnte. Glücklicherweise ist es nur eine Styropurkopf 🙂

Vermutlich schlägt Janka, die Haare äääh Hände über dem Kopf zusammen, wenn sie das Bild sieht. Ich sollte da bei ihr noch einen Kursus „Lockenwickler für Anfänger“ belegen.

Lesen sie auch morgen wieder, wenn ich herausfinden versuche, wie man Polisher ins Haar bekommt und wie man mit einer Paddelbürste Haare bürstet und nicht nur ausreisst.

Perückenpflege

Wissen
Um sein Nichtwissen wissen ist das höchste.
Um sein Wissen nicht wissen ist krankhaft.
Laotse (6. oder 4. – 3. Jh. v. Chr.)

Manchmal ist es gut etwas zu wissen – oder zumindest zu erkennen, daß man etwas falsch gemacht hat.

Wenn man daraus dann auch noch die Erkenntnis zieht, daß es besser geht, dann hat man schon viel gewonnen. Eine ganze Weile habe ich mich immer gefragt, warum meine Perücken so schnell an Schönheit verlieren. Heute habe ich folgenden kleinen Artikel gefunden:
Perücken
Nachdem ich ein wenig gelesen habe weiß ich auch warum ich diese Probleme mit den Perücken hatte…

Bezüglich des Waschens solltest Du bedenken, daß es sich um Kunstfasern handelt und nicht um menschliches Haar. Deshalb sollte normales Haar-Shampoo nur im Notfall benutzt werden. Es laugt sonst die Fasern zu sehr aus. Ein mildes (nicht bleichendes) Waschmittel im Handwaschbecken bei lauwarmen Wasser ist gut geeignet.

Natürlich habe ich meine damals neue Perücke sofort einmal richtig gewaschen. Und womit?? Natürlich mit meinem typischen Shampoo… jetzt habe ich mir übrigens Perücken-Shampoo gekauft.

Beim Waschen im Handwaschbecken mit lauwarmen Wasser darf die Perücke nicht gerubbelt oder gewringt werden. Das Waschmittel oder Shampoo etwas einwirken lassen. Nach etwa 10 Minuten mit klarem kalten Wasser ausspülen

Das Wasser war heiß statt lauwarm und da ich die Perücke wie Echthaar gewaschen habe, habe ich die Haare sowohl gerubbelt als auch gewrungen…

Auf keinen Fall die Perücke im nassen Zustand durchbürsten! Die eingearbeitete Frisur ist sonst verloren.

..das war natürlich das erste, was ich gemacht habe.

Die Perücke luftig und schnell trocknen. Aber keine Trockenhaube nehmen oder sie gar auf die Heizung legen! Allgemein sollte frau bei Perücken Hitze (Backofen, heisses Wasser, Fön und Heizstab) und Reibung (häufiges Bürsten, Mantelkragen, Kopfkissen) vermeiden.

Natürlich habe ich die Perücke mit einem Fön trockengefönt.

Genaugenommen habe ich alles falschgemacht, was möglich war. Danke für diesen Artikel. nun weiß ich, was ich bei der Perücke, die ich gestern bei Ebay ersteigert habe, beachten muß. Das ist übrigens meine Originalperücke. Gleicher Schnitt, gleiche Farbe, nur wieder schön…

 

 

passende Beiträge:
noch nix.

 

 

Diese Seite wurde mit folgenden Suchen gefunden:
Perückenpflege (9)