Drag Queens singen Weihnachtslieder

..und produzieren Gräslichkeiten

Bevor es am Sonnabend wieder weihnachtlich wird und die Mädels im Irrenhouse wieder zu All I Want for Christmas singen und tanzen muss ich heute einmal einen Artikel des Spiegels kommentieren.

Spiegel Online hat nämlich die 44 gräslichsten Weihnachtsplatten-cover gewählt und dabei unter anderem das Werk Ho Ho Ho von Ru Paul gezeigt…

[HTML1]

Ich für meine Wenigkeit denke ja, dass es sich Spiegel online hier eher leicht gemacht hat und nicht die gräslichsten sondern vielmehr eher die unerwartetsten Weihnachtsplatten-Cover gezeigt hat, denn genz ehrrlich schlecht ist das Cover nicht, zeigt es doch einfach drei Versionen von Ru Paul… und das kann ja per se schonmal kaum gräslich aussehen. Tut es auch nicht, denn Ru Paul schaut großartig aus, wie immer.

Weniger großartig ist allerdings, was Ru Paul darauf darbietet. Das ist in der Tat gräslich und nahe dran, Ohrenkrebs auszulösen. Aber hört selber, was Ru Paul aus dem Weihnachtsklassiker Rudolph the red nodes Reindeer macht. Besser allerdings ist die Version von Santa Baby, bei der sich Ru Paul allerdings ihre eigene Version kaputtmacht…. Mir ziemlich unverständlich…

[HTML2]

Aber es geht ja alles noch viel schlimmer. Viel, viel viel schlimmer in diesem Fall. Moonlit Soup aka jeremimi ist ebenfalls eine Drag Queen und liebt wie so viele auch Mariah Carey und versucht sich in Karaoke ihrer Stücke. „V-E-R-S-U-C-H-T“ ist das einzig wahre Wort, was man hier nutzen kann, denn sie hat einen Chrismas Adventskalender aufgemacht und ein Song ist schlechter als der andere. Ich habe es nicht geschafft, auch nur einen durchzuhören… Aber hört selber.

[HTML3]

Titty Twister & Burlesker Tanz

Zwei Filmchen, die ich heute gefunden habe.

Die Titty Twister Bar – Viel Nackte Haut und noch mehr Schnaps

Wenn ich heute in meine Statistiken schaue, dann sehe ich heute massivst Suchbegriffe, die irgendwas mit Martin Kesici und seiner neulich eröffneten Bar Titty Twister zu tun haben. Irgendwas muss da heute los gewesen sein und es scheint mir so, als sei da heute ein Fernsehartikel gelaufen.

Unter der Überschrift „Die Titty Twister Bar – Viel Nackte Haut und noch mehr Schnaps“ zeigte Sat1 da heute einen kleinen Beitrag zu Eröffnung der Titty Twister Bar neulich. Leider gibt Sat1 keine Möglichkeit, das Video zu übernehmen.

Schaut mal rein.

Korsetts, Nylons und Pin-up: Die Rückkehr des Glamour

Überall wird ja derzeit das Thema Pinups und Burlesque thematisiert, so auch heute mal wieder bei Spiegel Online. Neben Zoe Scarlett und Dita von Teese gibt es unter dem Titel Korsetts, Nylons und Pin-up: Die Rückkehr des Glamour auch einen kleinen Ausschnitt, der im Queen Calavera gedreht wurde.

Zufall oder glückliche Fügung, dass ich an diesem Tag gerade auch im Queen Calavera war und man die ganze Nummer von Miss Julietta natürlich auch bei mir noch einmal in ganzer Länge sieht.

Den Spiegel Film findet man hier. Schaut mal rein.

Irgendwie treiben wir uns schon oft dort rum, wo gerade etwas wichtiges passiert. Nur warum sind die Kameras immer auf andere Personen gerichtet 😉