Flickr ist das neue Youtube

Eigentlich war ich immer ein Flickr Fan und Youtube hat mir nie so wirklich gefallen, warum kann ich aber nicht so recht sagen.

Trotzdem habe ich mich immer gewundert, warum Flickr so sehr bei seinen Fotos bleibt, während die ganze Welt jetzt Videos hostet. Egal ob Facebook oder Myspace, Youtube oder Sevenload oder oder oder, jeder hostet Videos, nur bei Flickr gabs nur Fotos. Dabei liegt es doch nahe, beides direkt von der Kamera hochzuladen…

Scheinbar hat das Angebot von Microsoft an Yahoo nun aber irgendwie dazu geführt, dass die einzelnen Yahoo-Teile in Akkordtempo entwickeln.

Seit heute gibt es tatsächlich Videos bei Youtube.

http://www.flickr.com/groups/drag-queen-videos/
http://www.flickr.com/groups/tranny-videos/

flickrvideo.jpg

Alles läuft genau so ab, als wenn man Fotos hochlädt, man wird anders als bei Youtube nicht gezwungen, irgendwas zu taggen oder zu benennen, man sieht die Fotos in der bisherigen Umgebung. Es ist also alles wie bisher. Dazu ist die Qualität mehr als anständig. Sehr klar. Ergo: Ich bin jetzt schon ein Flickr-Videofan.

Ich könnte mir vorstellen, dass Flickr Videos tatsächlich eine ernstzunehmende Youtube Konkurrenz sind, denn die Community bei Flickr ist riesig und heutzutage überlegt man sich ja schon, ob man nicht ab und an gerne mal einen anderen Web-Anbieter als Google als Youtube-Inhaber unterstützt.

Bisher zerschiesst der eingebettete Player aber noch mein WordPress Design, daher ist er noch nicht wirklich brauchbar, und sie nehmen nur 90 Sekünder an, aber das wird sich sicher in Kürze lösen. Nun brauche ich nur noch ein Flickr Video WordPress Plugin, dann ist alles gut.

Mädels, wenn Ihr Videos von Euch habt, tretet meinen beiden neuen Gruppen bei

http://www.flickr.com/groups/drag-queen-videos/
Drags & Performances

http://www.flickr.com/groups/tranny-videos/
normale Tranny Videos

Mc Cumshot und echte Männer bei McDonalds

Drei Transen und ne Bio bei McDonalds
[youtube]http://www.youtube.com/watch?v=1pWJySa2NXI[/youtube]

Es hat sich eingebürgert und selbst Sheila lässt langsam ihre Gutes-Essen-Gene zu Hause, wennsie mit uns loszieht, denn eine unserer letzten Stationen eines Abends ist mittlerweile das McDonalds Fastfood Restaurant an der Skarlitzer Strasse. Hat sie anfangs noch gemäkelt, bestellt sie nun ebenfalls ohne mit den gezuppelten Wimpern zu zucken nen 20er Pack Chicken McNuggets

[youtube]http://www.youtube.com/watch?v=yk0VBcfkluw[/youtube]

Ich denke, die Herren und Damen unseres liebsten Fastfoodrestaurants warten des Nachts schon immer sehnsüchtig auf uns… Wenn ich mir so recht bedenke… vielleicht sollten wir beizeiten dort mal Stammkundenrabatt verlangen, mcdonalds gutscheine, oder ne Apfeltasche Gratis… Hmmm gute Idee. Letzteresam liebsten, da komme ich mir zumindest so vor, als sei es gesund. In Öl frittiert, gezuckert und überhaupt, aber immerhin mit etwas, das wie Apfel schmeckt. Vermutlich ist es sogar Apfel.

An diesem Abend ääh Morgen zogen wir noch Krizzi mit und standen so wiedereinmal morgens an der Theke und verlangten Essen, das uns wohl irgendwann doch noch dick macht. Also liebe, Leser, wenn ihr uns schon immer mal sehen und kennenlernen wolltet. Zwischen zwei Uhr und sieben Uhr schneien wir mit 87,356%iger Sicherheit irgendwann bei McD herein.

[youtube]http://www.youtube.com/watch?v=PoNaCMrU6y4[/youtube]

Das folgende extrem geistreiche Gespräch handelte vor allem von nichts wichtigem, aber auch von Fotografien, vom Oktoberfest, :Nina Queer: und ihr Zerriss der neuen Madonna-Single zusammen mit Justin Timberlake, den sie in der 030 verzapfte. Recht hat sie, aber warum fragt die 030 Nina und nicht mich. Ich hätte ihnen in etwa das Gleiche erzählt… Wie Ihr lest, es gibt wirklich keinen Grund, diese Gespräche mitzufilmen. Aber ich hab es doch getan. Es musste mal sein.

Also, wenn ihr dieses Mal nicht nur , sondern auch hören wollt, was wir so verzapfen, wenn wir leicht aufgedreht von einem Partyabend bei McDonalds versacken, dann solltet Ihr Euch die Videos mal ansehen. Wer Sheila oder Janka oder gar mich als Idole ansieht, sollte das lieber nicht tun, denn ich übernehme keine Verantwortung für geplatzte Idolgedankenbilder. Manchmal verzapfen wir nämlich ne ganze Menge Mist…

[youtube]http://www.youtube.com/watch?v=wKbXntN6Pdw[/youtube]

Nene, die Mädels sehen zwar klasse aus, sind aber zeitweise ganz schön prollige Tussis. 😉 ( Mich da nicht ausgenommen ). Manchmal sind wir schwer zu ertragen aber wir sind lustig.

Übrigens, ich kann alle beruhigen, Janka piepst nicht immer so rum, und ihren Mc Cumshot hat sie natürlich auch nicht bekommen – wobei sie auch an der Theke danach nicht fragte… Wer weiss. Vielleicht. Urgs neee lieber doch nicht.

Stattdessen posierte sie mit ihren wirklich unverschämt langen Beinen noch eine Runde auf dem McDonalds Tisch, der uns am nächsten war und sie erntete auch – nein vor allem auch vom Nachbartisch durchaus anerkennende Pfiffe und Blicke…

100_0265.jpg

Wattn Glück, dass meine neue Digitalkamera 16:9 Auflösung kann, denn sonst hätte ich die Tussitoastergebräunten Schenkel kaum draufbekommen oder die Schuhe nicht, oder das Gesicht.. ..was wäre wohl schlimmer?

[ ] Schuhe < – – > Gesicht [ ]
bitte ankreuzen.

Egal. So sind wir wirklich. Erschütternd, oder?

Diamonds are a girl's best friend

Habe ich diesen Eintrag tatsächlich noch nie gebracht. Ich hatte ihn immer im Hinterkopf und war mir eigentlich sicher ihn auch einmal angefangen zu haben. …Zumindest habe ich ihn nicht gefunden, obwohl ich
a) nach Madonna,
b) nach Marilyn Monroe und
c) nach Diamonds
gesucht habe. Wenn ich ihn doch schon gebracht haben sollte, bitte ich um Verzeihung. Egal hier also der Beitrag

Diamonds Are A Girls Best Friend

[HTML6]

Bei der Recherche zum letzten Beitrag über Marilyn Monroe ist mir natürlich auf Youtube mal wieder der Song Diamonds Are A Girls Best Friend aufgefallen. Marilyn als blondes verwöhntes Girl, dass sich 1953 im Film Gentleman prefer Blondes auf der Bühne mit reichlich und sicher hochkarätigen Diamanten beschenken lässt. Sicherlich eine der bekanntensten Szenen, die man Marilyn Monroe zurechnen kann.

[HTML3]

Nun ist es nicht weiter verwunderlich, dass solch ein Sex und Stylesymbol wie Marilyn mit diesem Song der späteren Generation etwas zum Nachahmen bringt. Oft werden solche Songs ja gerne mit irgendwelchen Technobeats hinterlegt und einfach grauenvoll verschandelt. Anders ist es bei den folgenden Videos, die eindeutig Hommages darstellen und möglichst originalgetreu die Szene wiedergeben. Dabei sind die beiden Sängerinnen nicht gerade Niemande 🙂

1) Kylie Minogue

Hier stimmt einfach alles, der Song, die Art der aufarbeitung, die Bühne, das Kleid, die Frisur, die Gentlemen und natürlich die Diamanten. Was soll man da sagen? Marilyn wäre stolz gewesen. – glaube ich zumindest

[HTML5]

2) Madonna

Madonna hat eine andere Art der Hommage gewählt. Ihre Phase, in der sie Marilyn optisch so nah wie möglich kommen wollte ist ja bekannt. Die Hommage ist allerdings ein eigener Song und nicht „nur“ ein nachgesungener. Material Girl ist er und das Video ist so, wie eine junge Madonna eben dieses Video bringen konnte. Ich glaube es braucht nicht darüber diskutiert werden, dass das Video eindeutig Diamonds are a girl’s best friend ist.

[HTML4]

3) Beyoncé

Auch wenn ich befürchte, dass es bei Beyoncé eher wirtschaftliche Gründe waren, den Song zu schmettern, so darf sie auf jeden Falle auch als Megastar eingeschätzt werden, der diesen Song sang. Zwar weder im rosa Abendkleid noch mit Gentlemen drumherum – aber hier war immerhin das Lied das Gleiche…

[HTML2]

Aber der Vollständigkeits halber und um das Thema dieses Blogs nicht ganz aus den Augen zu verlieren, haben sich natürlich auch eine ganze Menge Drag Queens an Marilyn Monroe / Madonna / Moulin Rouge eben an diesen Liedern versucht. Klickt einfach die jeweile Drag zum mehr sehen.

Tina Casarole Randy Marilyn
Son!que M.C. Daggy Dune

Mary Poppins

Als ich neulich bei Sheila zum Video Schauen war, kamen wir irgendwie auf Disney.

Zwar schauten wir eigentlich einen David Lynch Film, dessen Ende irgendwie sein Anfang war und dessen Nebendarsteller vielleicht der Teufel gewesen sein könnte – oder doch nur ein komischer Wicht, der gleichzeitig an verschiedenen Orten sein kann und dessen Hauptdarstellerin mal blond mal dunkel und vielleicht beides gleich war… Ein leicht verwirrender Film.

Da lob ich mir einfache Sachen, wie eben zum Beispiel die Walt Disney Filme. Bei unserer Diskussion um Disney Charaktäre gingen wir viele Disney-Videos durch (Sheila hat da eine ganze Menge). Dabei musste ich feststellen, dass mein Lieblings Disney Film eigentlich ein ziemlich Disnay-untypischer Film ist. Klar Schneewittchen, Aladin, Arielle, und und und alle nett aber seit ewigkeiten mein liebster Film ist und bleibt Mary Poppins.

Ich kann mich sogar noch daran erinnern, als ich den Film zum ersten Mal sah. Ich war noch ziemlich klein und ich durfte für den Film verhältnismäßig lange aufbleiben 🙂

Der Film um das Kindermädchen Mary Poppins, dass mit allerlei magischen Fähigkeiten und noch viel mehr Charme die beiden Kinder Jane und Michael der Familie Banks hüten soll. Nun sind die beiden nicht sonderlich einfach zu erziehen und haben schon das ein oder andere Kindermädchen in die Flucht geschlagen, doch mit Mary Poppins ist das nicht so einfach.

[HTML1]

Sie zeigt ihnen, dass Arbeit – und sogar aufräumen – Spaß machen kann. Mary Poppins macht mit den beiden Kindern Ausflüge, zeigt, dass der Kontakt zur Unterschicht durchaus vergnüglich sein kann, gewinnt ein Pferderennen und zeigt ihnen dass die Unterstützung Bedürftiger befriedigend sein kann. Michael lernt, dass Geld nicht nur zum Sparen da ist (das hab ich irgendwie zu sehr verinnerlicht) und Papa George Banks lernt, wie wichtig seine Familie ist.

Normalerweise fragt man sich ja: „Und was ist nun die Moral von der Geschichte?“ … Tja Mary Poppins hat da so viele, dass man es garnicht so genau sagen kann.

[HTML2]

Normalerweise kann ein Film, der so moralisierend ist, eigentlich nur schleimig und schlecht sein. Mary Poppins ist beides nicht, sondern grandios. Ich liebe den Film. Und ich kenne eigentlich kaum jemand, der ihn nicht auch liebt. Wer doch möge jetzt seine Stimme erheben oder für immer schweigen.

[HTML4]

Ich denke, dieser Film dürfte ausserdem einer der ersten gewesen sein, in dem Trickfilmfiguren neben realen Personen auftreten. Das ist eben auch der größte Umstand, der diesen Film eher ungewöhnlich macht. Disney hatte sonst eher ganze Trickfilme wie „Dumbo“ oder eben ganze Realfilme wie eben der Käfer „Herbie“. Mittlerweile gibt es natürlich mehr Filme mit Trickfilmfiguren und realen Schauspielern (Space Jam oder Roger Rabbit) aber ich glaube Mary Poppins war der erste.

Btw. selbst ein so netter und liebenswerter Film wie Mary Poppins kann auf einmal gruselig wirken, wenn man die richtigen Szenen zusammenschneidet und das ganze mit der richtigen Musik hinterlegt. Also, schaut mal den Scary Mary Poppins Trailer.

[HTML5]

btw. ich hab nochmal darüber nachgedacht. Und von den reinen Zeichentrickfilmen von Disney ist Peter Pan mein liebster.